31. Juli 2012

[Produkttest] Persil Black-Gel

Bei trnd wurden Ende 2011 wieder Produkttester gesucht. Diesmal für ein Flüssigwaschmittel: Persil Black-Gel.
Ich durfte testen und habe ein großes Pakte zugeschickt bekommen. Enthalten war 1 Flasche à 1,35l Persil Black-Gel, 10 Proben à 75ml sowie 20 Coupons mit jeweils 2 Euro Rabatt.



Wir haben gut 2 Monate getestet - sei es schwarze oder dunkle Wäsche und mein Fazit:

Wir sind überzeugt, jedenfalls teilweise. Gerade eine neue schwarze Hose, die ich mir zufällig kurz vor dem Produkttest gekauft habe, habe ich nun die ganze Zeit mit Persil Black gewaschen und ich bin noch heute von der Farbintensität begeistert - keine oder nur kaum Auswaschungen.
Also es macht die Wäsche nicht dunkler, nein, aber man hat den Eindruck, dass den Wäschestücken die Farbe nicht so entzogen wird und die Kleidungsstücke machen keinen ausgewaschenen Eindruck.
Also für meine dunklen und schwarzen Lieblingsstücke werde ich Persil mit Sicherheit weiterhin nutzen.

Vielen Dank an trnd und Persil für den Test.

[Produkttest] Hansaplast Foot Expert Anti Hornhaut

Auf der Internetseite von Hansaplast wurde vor ein paar Woche eine Sampling-Aktion veranstaltet. Ich hatte das Glück und habe eine Probe abbekommen. Letzte Woche schließlich trudelte ein netter Umschlag bei mir zu Hause ein.



Die Probe besteht sogar aus zwei Proben:
  • Anti-Hornhaut 2 in 1 Peeling (5ml)
  • Anti-Hornhaut Intensiv-Creme (2ml)

Ich habe den Test gemacht und zunächst meine Füße ein wenig in einem lauwarmen Fußbad aufweichen lassen. Dann habe ich das Peeling ausprobiert und sanft einmassiert. Es ist sehr angenehm - wenn es eine andere Person macht, kann man sich dabei sicher sehr gut entspannen. ;) Aber auch so sind meine Füße sehr weich und geschmeidig geworden. Nachdem ich das Peeling dann gründlich abgespült und meine Füße getrocknet habe, habe ich die Intensiv-Creme aufgetragen. Also sie riecht sehr angenehm und sie zieht auch recht schnell ein. Ich habe ein sehr frisches und angenehmes Gefühl danach gehabt.

Also mein Fazit:
Ich kann nach der einen Anwendung noch nicht beurteilen, ob die Hornhaut tatsächlich davon verschwindet - dazu sind mit Sicherheit mehrere Anwendung nötig. Jedoch fand ich die Behandlung mit den Hansaplast Hornhaut Produkten sehr angenehm.
Da ich auch schon andere Rezensionen gelesen habe und auch nur positives berichten kann, werde ich mir die Produkte auf jeden Fall nachkaufen und über einen längeren Zeitraum testen.

Vielen Dank an Hansaplast für den kleinen Test!

30. Juli 2012

[Gewonnen] Produktpaket von Lenor

Auf der Homepage von ForMe wurden im Juni/Juli große Produkttestwochen veranstaltet, wo man sich auf unterschiedlichste Produkte bewerben konnte.
Ich hatte Glück und habe ein riesen Paket von Lenor zugeschickt bekommen.


Enthalten waren 4 verschiedene Weichspüler in verschiedenen Duftrichtungen sowie jeweils ein Flüssig- und ein Pulverwaschmittel.
Wir sind noch immer dabei und testen fleißig - die Wäsche duftet angenehm und ist tiptop sauber. Mein Favorit von den Weichspülern ist übrigens "Energy Fashion Fuchsia" (pinke Flasche).

Vielen Dank an For Me und Lenor für das tolle Paket.

29. Juli 2012

[Produkttest] Sally Hansen Nagellack aus den USA

Bei den Konsumgöttinnen wurden Tester für den neuen Sally Hansen Nagellack gesucht. Ich hatte das Glück und habe eine Zusage erhalten. Den Nagellack gibt es erst seit Juli 2012 in Deutschland zu kaufen, ich hatte also die Ehre noch vor Verkaufsstart testen zu dürfen.
Ich habe ein kleines Päckchen mit 2 Nagellacken in der Farbe "Kook A Mango" erhalten, aber seht selbst:



Die Farbe des Lacks ist in einem orange-rotem Ton. Ich finde ihn sehr schön, gerade für den Sommer finde ich ihn einfach toll.
Nun erstmal zum Fläschchen: Die Flasche ist im Vergleich zu anderen Nagellacken verdammt groß, somit enthält die Falsche auch stolze 14,7ml. Ich hoffe der Lack hält dann auch eine ganze Weile. Besonders ist der Gummiring am Kopf, finde ich super, denn so liegt die Kappe toll in der Hand und kann nicht aus der Hand rutschen.
Und nun das Beste neben der Farbe - der Pinsel. Ich kann sagen, er ist der Hammer!


Der Pinsel ist flach und im Vergleich zu anderen Pinseln breit. Man muss also nur 1-2 mal pinseln und schon ist der erste Nagel fertig. Der Pinsel gibt auch eine optimale Menge an Lack ab und tropft nicht. Das Lackieren geht dank des Pinsels also super einfach und v.a. schnell.
Das Lackergebnis überzeugt mich, jedoch erst nachdem ich eine zweite Schicht aufgelegt habe. Der Lack trocknet recht schnell, ich bin zufrieden.



Zur Haltbarkeit kann ich sagen, dass der Lack bei mir etwa 2-3 Tage hält, denn Dinge wie Geschirrspülen, Duschen oder Haare waschen haben den Lack abblättern lassen. Auf den Fußnägeln trage ich ihn nun schon knapp 2 Wochen und selbst Barfußlaufen oder baden hat ihm nichts anhaben können.

Mein Fazit:
Der Lack und v.a. die Farbe ist klasse und ich werde mir auch noch andere Farben zulegen, denn der Pinsel ist echt toll und das Auftragen geht super einfach.

Vielen Dank an die Konsumgöttinnen und Sally Hansen für den tollen Test.

24. Juli 2012

[Produkttest] Lancôme Hypnôse Star Mascara

Auf der Facebook-Seite von Flaconi wurden 30 exklusive Luxustesterinnen für die neue Lancôme Hypnôse Star Mascara gesucht. Man musste einfach eine E-Mail mit Begründung abschicken und dann anschließend Daumen drücken. Nach etwa einer Woche habe ich die freudige Antwort erhalten, dass ich bei der Testaktion dabei sein darf. Ich habe mich riesig gefreut.

Der Mascara kam in einem kleinen Päckchen zu mir nach Hause und war super süß verpackt. Aber seht selbst...


Enthalten war natürlich die Lancôme Hypnôse Star Mascara sowie eine kleine Probe von Viktor & Rolf "Flowerbomb". Dazu werde ich später einen gesonderten Post machen.

Nun, zurück zur neuen Mascara...

Die Mascara kam bei mir in einer silbernen Pappschachtel an. Diese glänzt und spiegelt und stellt das Produkt als etwas Besonderes dar. Also schnell aufgemacht und das gute Stück in die Hand genommen.












Was mir als erstes aufgefallen ist, ist die besondere Form. Die Mascara liegt echt gut in der Hand. Sie ist zwar glatt, doch gerade am Kopf, also da, wo man anfest, ist es leicht eckig, sodass man beim Auftragen keine Probleme haben wird, dass sie einem aus der Hand rutscht. Daneben ist mir natürlich das Design ins Auge gestochen. Am Fuß sind kleine Glitzerpartikel eingearbeitet, was das Produkt einfach edel aussehen lässt.

Die aktuelle Kampagne von Lancôme wird zum einen von der Kult-Cartoon Firgur Betty Boop und zum anderem vom Testimonial und zugleich Supermodel Daria Werbowy unterstützt.

Die Mascara ist tiefschwarz und mit der Farbnummer 01 - NOIR MIDNIGHT geliefert worden und enthält 6,5 ml. Die cremige Konsistenz gefällt mir ausgesprochen gut, denn so lässt sich das Auftragen im Handumdrehen erledigen. Lancôme wirbt mit einem "Schwarz-Diamant Effekt", der die Wimpern ümhüllt. Ich dachte, u.a. aufgrund der Verpackung, dass kleine Glitzerpartikel enthalten sind. Dem ist jedoch nicht so. Auf der einen Seite finde ich es nicht so gut, denn man wird etwas in die Irre damit geführt. Auf der anderen Seite wiederum finde ich es gar nicht so schlecht, dass sie "einfach nur" schwarz ist, denn so ist sie für meinen täglichen Gebrauch absolut geeignet.

Die Bürste dieser Mascara ist etwas ganz besonderes und auch neues für mich. Laut Hersteller hat die Bürste einen sogenannten Doppeleffekt, denn die flache Seite soll den Wimpern intensives Volumen verleihen und die runde Seite für einen spektakulären Schwung sorgen.

flache Seite





runde Seite



Als ich mir die Bürste dann etwas genauer angesehen habe, war ich schon sehr skeptisch, ob diese Bürstenform auch wirklich schwungvolle Wimpern zaubern kann.


Beim ersten Auftragen merkte ich schnell, dass man nur 2 bis 3 mal bürsten muss und dann ist schon genug Tusche auf den Wimpern. Also es geht wirklich total einfach und auch super schnell. Meiner Meinung nach gibt die Bürste genau die richtige Menge an Wimperntusche ab. Besonders toll finde ich, dass meine Wimpern tatsächlich super voneinander getrennt worden sind - kein verkleben, nichts. Ich finde auch, dass die Wimpern optisch verlängert werden. Den versprochenen Schwung vermisse ich allerdings etwas. Ich habe auf die Wimpernzange verzichtet und denke, dass diese meine Wimpern ein wenige besser formen würde. Die flache Seite eignet sich zudem super für die unteren Wimpern. Ich habe oft das Problem, dass etwas daneben geht - dieses Problem hatte ich hier nicht.


Auge vorher - ohne Lancôme Hypnôse Star Mascara
Auge danach - mit Lancôme Hypnôse Star Mascara





Also ehrlicherweise muss ich sagen, dass mir das Resultat in Natura besser gefällt als auf den Bildern, denn man muss bedenken, dass es sich hierbei nur um einen Ausschnitt handelt.

Zur Haltbarkeit kann ich ganz klar sagen: super! Die Mascara hält problemlos einen ganzen Tag ohne zu verwischen oder abzubröckeln, was ich persönlich sehr wichtig finde. Wasserfest ist sie dazu auch noch, jedenfalls hat ihr ein kurzer Gang im Regen nichts angetan. Was mir außerdem wichtig ist, ist die Verträglichkeit mit meinen Kontaktlinsen, denn damit habe ich schon das ein oder andere Problem gehabt. Einige Mascaras haben einen so penetranten Duft, dass es reizt. Die Lancôme Hypnôse Star Mascara dagegen nicht. Ihr Duft wird nicht zu meinen Liebslingsdüften zählen, aber er ist nicht so aufdringlich, sodass er kaum auffällt.

Nun zum Thema Abschminken - ich nutze beides, sowohl ölfreie als auch ölhaltige Augenmake-up-Entferner. Also habe ich auch hier den Test gemacht.

links: ölhaltiger Augenmake-up Entferner von essence
rechts: ölfreier Augenmake-up Entferner von Rival de Loop

Nach meinem Test kann ich sagen, dass der Lancôme Hypnôse Star Mascara mit beiden Entfernern problemlos abgeht. Oft habe ich das Problem, dass ich mit dem ölfreien Entferner nicht weit komme, doch hier in diesem Fall habe ich ohne großes Rubbeln alles herunter bekommen.

Mein Fazit:
Ich finde die Mascara äußerlich sehr gelungen. Zudem finde ich es toll, dass wenn man sie zudreht, am Schluss ein "Klack" ertönt und dies auch spürbar ist, sodass man sich sicher sein kann, dass die Mascara auch tatsächlich zu ist.
Beim Tuschergenis bin ich etwas skeptisch. Die Wimpern werden auf jeden Fall super getrennt und werden optisch verlängert, jedoch vermisse ich ein wenig mehr Volumen und Schwung. Gerade nachdem ich die Mascara jetzt ein paar Tage getestet habe, musste ich feststellen, dass sie da irgendwie an Wirkung verliert. Pluspunkte sammelt sie für die Haltbarkeit, leichte Anwendung und Verträglichkeit mit meinen Kontaktlinsen. Wenn ich Punkte vergeben müsste, würde der Lancôme Hypnôse Star Mascara 7 von 10 Punkte bekommen. Ich werde die Mascara weiterempfehlen, denn in Punkto Wimperntrennung ist sie das Beste, was ich bisher kenne. Jedoch ist der Preis, der bei Flaconi bei knapp 27 Euro liegt, zu hoch für mein Studentenbudget und daher werde ich ihn mir erstmal nicht nachkaufen.

Ich bedanke mich ganz recht herzlich bei Flaconi und Lancôme für den tollen Test.

23. Juli 2012

[Produkttest] Meridol Zahnpasta - Balsam für's Zahnfleisch

Ein neues Projekt gab es im Mai auf trnd. Man konnte sich auf die neue Meridol Zahnpasta bewerben. Gesucht wurden 5.000 Tester aus Deutschland. Und was soll ich sagen, wir hatten Glück und haben eine Zusage erhalten.
Bereits Anfang Mai erreichte uns ein prall gefülltes Paket.


Enthalten waren:

1x meridol Zahnpasta (75 ml)
1x meridol Zahnbürste (sanft)
1x meridol Mundspülung (Probepackung für etwa 10 Anwendungen)
12 x meridol Zahnpasta (Probetuben - 20 ml)
15 x Coupons á 1,- € Vorteil zum Einlösen in der Apotheke
Marktforschungsunterlagen

Unser Fazit:
*Zahnpasta*
Wir haben viel getestet und uns darüber mit Freunden, Verwandten und Bekannten unterhalten und sind hinsichtlich der Zahnpasta zu dem Ergebnis gekommen, dass diese von der Wirkung her auf jeden Fall überzeugt hat. Personen, die Probleme mit dem Zahnfleisch haben, etwa mit Zahnfleischblutungen zu kämpfen haben oder einfach nur empfindlich auf heiße oder kalte Speisen reagieren, können auf jeden Fall meridol verwenden. Eher negativ ist der Geschmack bei uns angekommen. meridol wirbt damit, dass es besonders schonend und für empfindliche(s) Zähne/Zahnfleisch geeignet sei und deshalb ist daraufhin auch der milde Geschmack zurückzuführen. Für uns war der Geschmack zu mild, da man sich gerade am Morgen ein frisches Gefühl wünscht.
Bei mir persönlich hat sich die Anwendung von meridol so geäußert, dass ich weniger Zahnfleischbluten hatte.

*Zahnbürste*
Die Zahnbürste war nur einmal enthalten und ich habe sie getestet. Anfangs war ich sehr, sehr, sehr skeptisch, denn die Zahnbürste ist in der Stärke "sanft" gelieftert worden. Und sanft ist im Vergleich zu meiner bisherigen Zahnbürstenstärke, nämlich "mittel", sehr weich.
Aber ich dachte mir, was solls - es wird getestet. Bereits nach der bzw. bei der ersten Anwendung bemerkte ich, dass die Zahnbürste dank der speziellen Bürsten selbst in die Zahnzwischenräume gelangt und das Zahnfleisch sanft massiert. Nach der Anwendung hatte ich ein sauberes Gefühl und die Zähne fühlten sich sehr glatt an. Also die anfängliche Skepsis war unbegründet und die Zahnbürste hat auf jeden Fall Nachkaufpotential sowie ist sie es Wert sie weiterzuempfehlen.

*Mundspülung*
Die Mundspülung ist im Vergleich zur Zahncreme sehr scharf im Geschmack. Man soll die Spülung 1x täglich, am besten abends, anwenden. Einfach eine Verschlusskappe, also etwa 10ml für 30 Sekunden im Mund spülen. Anschließend ausspucken und nicht nachspülen. Also die Anwendung ist sehr simpel und ich empfinde, dass meine Zähne und allgemein der Mundraum noch frischer sowie sauberer ist. Die antibakterielle Wirkung tut dabei ihr übriges. Also die Mundspülung hat uns ebenfalls überzeugt und hat ebenso ein Nachkaufpotential.

Vielen Dank an trnd und meridol für das tolle Projekt.

[Produkttest] Fairy Ultra

Auf www.for-me-online.de wurden wieder Produktbotschafter gesucht. Ich habe mich auf das neue Fairy Ultra Projekt beworben und auch den Zuschlag erhalten. Zusammen mit weiteren 4.999 Testern habe auch ich ein riesen Paket erhalten. Enthalten waren insgesamt 11 Flaschen à 450ml Fairy Ultra sowie 20 Rezeptkärtchen.



















Man kennt Fairy bereits aus der Vergangenheit und verbindet damit die beiden Dörfer Villarriba und Villabajo, die einen Wettbewerb beim Spülen veranstaltet haben.
Fairy Ultra gibt es nun im neuen Design und mit neuer, verbesserter Formel. Laut Hersteller löst Fairy das Fett selbst in kaltem Wasser (etwa 20 Grad Celsius). Außerdem gibt es Fairy in 4 verschiedenen Duftrichtungen - Original, Zitrone, Granatapfel sowie Apfel.




Unser Fazit:
Nach nun knapp 8 Wochen ausgiebigen Testens können ich und auch meine Familie/Bekannte sagen, dass Fairy Ultra beim normalen Abwaschen durchaus super ist, es löst Fett und auch bei Gläsern ist keine großartige Politur mehr notwendig.
Passend zum Sommer haben wir natürlich auch getestet, ob es den stark verschmutzen Rost des Grills sauber bekommt, aber an dieser Stelle muss ich sagen, hat Fairy nicht überzeugt. Es handelt sich hierbei eher um ein Spülmittel. Super dagegen ist es bei meiner Brillenreinigung. Einfach einen Spritzer auf die Gläser, kurz einreiben und einfach abspülen - einfach suuuper sauber ohne großes Reiben und selbst hartnäckige Verschmutzungen wie Haarspray o.ä. lassen sich problemlos und schnell reinigen.
Für uns hat Fairy Nachkaufpotential, allerdings das nächste Mal in einer anderen Duftrichtung.
Vielen Dank an Fairy und For me für den tollen Test!

[Produkttest] Persil Mega-Caps

Auf der Facebookseite von Rossmann sind seit gut 2 Wochen sogenannte Produkttesterwochen. Wir hatte letzte Woche beide Glück und konnten jeweils einen Coupon erspielen. Zu testen gab es letzte Woche Persil Mega-Caps.


Wir haben unsere Coupons problemlos einlösen können und haben uns einmal für Universal- und einmal für Color-Waschmittel entschieden.
Also zum Inhalt - enthalten sind jeweils 16 Mega-Caps, von denen man 1 Cap pro Waschladung direkt in die Trommel gibt. Die Folie ist wasserlöslich und somit ist die Dosierung sehr simpel. Im Laden kostet eine solche Packung ca. 4,99 Euro. Das Waschergebnis ist einwandfrei, auch der Duft ist toll.

Unser Fazit:
Sehr einfache Handhabung und tolles Waschergebnis, jedoch für uns ist es eindeutig zu teuer.

22. Juli 2012

[Gewonnen] Krombacher Fassbrause

Im Rahmen einer Facebookaktion haben wir 2 Sixpacks alkoholfreie Krombacher Fassbrause gewonnen. Krombacher hat uns dazu die Sorten Zitrone und Hollunder zugeschickt.


Unser Fazit:
Die Fassbrause von Krombacher schmeckt super lecker, v.a. gut gekühlt. Es ist eine echte Alternative zu anderen Saftschorlen. Unserer Favorit ist Zitrone, es ist irgendwie noch einen Tick frischer. Bei beiden Sorten schmeckt man den Malzanteil heraus, aber das ist gar nicht schlimm - ganz im Gegenteil, das erinnert uns stark an unsere Kindheit und alkoholfreies Malzbier. Also für den Sommer einfach ideal.
Vielen dank an Krombacher!


[Gewonnen] LaLa Berlin Shirt

Vodafone hat zusammen mit LaLa Berlin ein Gewinnspiel auf seiner Facebookseite veranstaltet und hat an die ersten 1.000 Teilnehmer ein LaLa Berlin Shirt verschenkt.
Letzte Woche war es soweit und ich habe Post von Vodafone erhalten.


Das Shirt sieht super stylish aus und auch von der Qualität einfach top. Es ist leicht durchsichtig und ich würde sagen, einfach super für den Sommer. Leider konnte man vorab keine Größe angeben und somit habe ich eine "M" bekommen. Ich trage normalerweise eine XS oder S und somit ist es einfach viel zu groß. LaLa Berlin ist bekannt für lässige und auch weite Shirts, doch ich muss sagen, dass es sich bei dem Shirt hier eher um eine Herrengröße handelt.
Ich muss nun einmal schauen, ob ich das Shirt ein wenig verändere oder einfach weiterverschenke.
Vielen Dank an Vodafone und LaLa Berlin.

[Produkttest] AXE Anarchy FOR HER

DM sucht auf seiner Facebook-Seite regelmäßig Produkttester. Ich hatte das Glück und durfte zusammen mit weiteren 499 Testern das neue Deo von AXE testen. AXE ist v.a. für Produkte für Männer bekannt und nun hat das Unternehmen eine Limited Edition für die Frau auf den Markt gebracht.


Die Deo-Flasche hat das gleiche Aussehen wie auch die Deo's für den Mann. Man muss vor der Anwendung den Deckel leicht drehen und erst dann kann man lossprühen. Da ich eine kleine Person bin und somit auch eine kleine Hand habe, ist die Flasche für mich ein weinig zu groß. Vom Duft kann ich nur sagen - einfach klasse. Ich kann den Duft gar nicht so recht beschreiben, er ist leicht süßlich, aber dennoch frisch und sprotlich. Von der Wirkung bin ich auch voll und ganz überzeugt.



Mein Fazit:
Ich hätte mir das Deo vermutlich niemals selber gekauft. Ich denke auch, dass es mir im Regal nicht als "für die Frau" aufgefallen wär, denn mit dieser Flasche verbinde ich persönlich ganz klar Produkte für den Mann. Mich hat AXE Anarchy FOR HER vollkommen überzeugt und ist auf jeden Fall einen Kauf wert.

[Gewonnen] 50€ Tankgutschein

Das Unternehmen KRÜGER hat auf seiner Homepage ein Gewinnspiel "Zapf dich glücklich" veranstaltet. Dabei konnte man Gutscheine im Wert von 50 Euro gewinnen. Und: Wir haben GEWONNEN. ;)


Wir haben eine Gewinnbenachrichtigung erhalten und danach konnte man sich aussuchen von welcher Tankstelle und in welcher Form, also bspw. 1x50 Euro, 2x25 Euro oder auch 5x10 Euro, man die Gutscheine ausgestellt haben wollte. Wir haben uns für 2x25 Euro-Gutscheine von TOTAL entschieden.
Vielen Dank an KRÜGER!

[Gewonnen] DM Naturkosmetik-Gewinnspiel

Wir haben beim DM Naturkosmetik-Gewinnspiel mitgemacht und gewonnen. Juhu. Uns erreichte letzte Woche überraschend ein Paket.


Wieder einmal hat uns DM mit einer tollen Box überrascht. Wir haben ein Produktset von lavera erhalten.


Duschgel und Bodylotion haben beide einen himmlischen Duft der Cocosnuss. Getestet haben wir es bisher noch nicht, aber der Duft allein ist einfach toll.
Vielen Dank an DM für das tolle Produktset!

[Gewonnen] Outdoor-Paket Badischer Wein

Das Unternehmen "Badischer Wein" hat eine Sommeraktion gestartet und 100 Outdoor-Paket verlost. Wir hatten das Glück und haben eines davon gewonnen.



 Enthalten war:
  • 1 Kühltasche
  • 1 Picknickdecke
  • 1 Sitzkissen
  • 1 Flip Flops 
  • 1 Flasche Wein (trocken) *sehr lecker*
  • 6 Weißweingläser
  • 1 Korkenzieher
  • 1 Windlicht inkl. Teelicht
  • 1 Sonnenspray
  • 1 Tropfstopp
  • 1 Pin von Badischer Wein
  • Servietten
Wir haben uns riesig über den Gewinn gefreut, v.a. die Weißweingläser kamen gerade recht. Den Wein haben wir bereits getesten und auf jeden Fall für gut befunden - war sehr lecker.
Vielen Dank an Badischer Wein für das tolle Paket!

[Produkttest] Alphatester für Airwaves Kaugummis

Auf der Facebookseite hat Airwaves 5.000 Alphatester für den neuen Airwaves Kaugummi gesucht. Ich hatte das Glück und durfte mit 4.999 anderen Testern den neuen Airwaves testen.
Es wird laut Hersteller versprochen, dass der Kaugummi noch länger halten soll und zudem länger erfrischen soll.
Im Testpaket waren 10 Minipackungen à 2 Airwaves enthalten.


Mein Fazit:
Der Airwaves ist vom Geschmack für mich nicht besser oder anders als zuvor - für meinen Geschmack hat sich nichts verändert. Jedoch von der Haltbarkeit und Frische kann ich ganz klar sagen, dass man länger etwas vom Kaugummi hat. Somit kann ich das Produkt auf jeden Fall weiterempfehlen.




20. Juli 2012

[Produkttest] Philips SENSEO TWIST - Teil 1



Da ist sie nun, die neue SENSEO Twist! Ich habe sie schon vor ein paar Tagen bekommen, war jedoch nicht Zuhause um sie auszupacken und zu testen. Jetzt ist es aber so weit, und ich habe hier mal ein erstes Bild der Basic Range HD7870 Misty Dawn & Black mit reingepackt.

Der erste Eindruck: Obwohl sie ganz gut aussieht, fällt mir sofort der Unterschied bei der Farbe blau auf, welche auf den Bildern aus dem trnd Blog viel intensiver rüberkommt. Das hat zur Folge, dass der blaue Farbton völlig untergeht. Es ist halt eine schwarze Kaffeepadmaschine. Ein bisschen mehr blau und weniger schwarz wäre toll.

Die Verarbeitung gefällt mir insgesamt gut. Ein paar Dinge gefallen mir jedoch nicht. Zum einen ist der Wasserauffangbehälter doch etwas klapprig, zum anderen hat der Brühblock (das zylinderförmige Hauptteil) zwei spürbare Kanten jeweil am rechten und linken Bereich. Des Weiteren ist die SENSEO Twist, für meinen Geschmack, nicht standfest genug. Die kleinen Anti-Rutsch-Pads funktionieren irgendwie nicht so wie ich mir das gedacht hatte. Bei vollem Wassertank lässt sich die Maschine auch leicht zu linken Seite kippen.
Da ich vorher keine Kaffeepadmaschine besessen und noch keine Kaffeepads von TRND erhalten habe, bin ich kurzerhand noch schnell in einen Supermarkt. Dort hab ich mir normale Kaffeepads und Cappuccinopads besorgt. Die SENSEO brüht den Kaffee wirklich schnell, ideal für den Morgenkaffee wenn man mal nicht so viel Zeit hat. Heiß ist er dazu auch noch, das ist für mich auch wichtig. Kalten Kaffee kann ich auch beim Milchkaffee haben^^ Einzig die Menge an gebrühtem Kaffee, die trotz Einstellung von "Normal Kaffee", doch sehr wenig ist, enttäuscht mich. In der Tasse, die man auf dem Bild rechts sieht, kommt das vielleicht nicht so gut rüber, aber was die Menge an Kaffee angeht, ist das ehr bescheiden. Laut Gebrauchsanweisung sollen sich dort 125 oder 150 ml befinden (die Anweisung macht da komischerweise zwei Angaben...), leider recht wenig meiner Meinung nach.

Das soll's erstmal gewesen sein, weitere Test werden jedoch Folgen. Ein Abschlussbericht gibt es dann natürlich auch noch! :D