29. Januar 2014

[Produkttest] MyCouchbox - eine neue Box am Boxenhimmel

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine, nein DIE neuste Box am Boxenhimmel ergattern und testen können. Es handelt sich dabei um die MyCouchbox, die allen Knabber- und Süßigkeitenfreaks viel Freude bereiten wird.


Da es sich erst einmal um eine Art Pretest handelte, habe ich die Box für 5 Euro (inkl. Versand) bestellen können. In dieser Runde war die Box auf 50 Stück limitiert. Es soll aber wohl so sein, dass man die Box in Zukunft im Abo für 9,99 Euro bestellen kann.

Wir duften unsere Box heute in Empfang nehmen und haben leider bei der Übergabe nicht darauf geachtet, dass sich schon jemand an unserem Päckchen zu schaffen gemacht hat. Der Aufkleber war bereits zerrissen - das Packband, auf dem "Vorsicht lecker!" steht, dagegen war noch ganz. Da jedoch das - ich nenn es mal Siegel - aufgebrochen war, konnte man den Packetdeckel ganz einfach aufklappen und an den Inhalt kommen...ja...und es kam wie es kommem musste...es fehlt leider etwas :(


 Hier erst einmal ein grober Überblick, über den Inhalt.


Und das ist alles in der Box gewesen (bzw. hätte drin sein sollen):

Chio Chips "Popcorn Karamell": Hm, wie ihr seht, seht ihr nix...das Produkt fehlt leider. :( Dabei liiiiiebe ich Popcorn und Karamell...Yammi...das hätte wir sehr gern ausprobiert. :(


Funny Frisch "Paprika Ecken": Lecker, ich liebe Chips in sämtlichen Varianten und freue mich schon, diese bald zu vernaschen - ich bin sicher, sie werden einen Abend nicht überleben.


Fritt "Lakritz": Joa, das gefällt mir, denn ich gehöre zu den Leuten, die Lakritz mögen. Währrenddessen ich diese Zeilen hier tippe, probiere ich gerade und kann sagen: schmeckt!



Schogetten "Mandelkrokant": Schogetten kenne ich, kaufe ich allerdings nie - warum weiß ich auch nicht. Diese Sorte ist für mich total neu, aber klingt auf jeden Fall lecker.


Carstens Marzipan Dankeschön: Marzipan mag ich auch sehr, ob diese aber auf den Tisch kämen, wenn wir Freunde empfangen!? Hm...nein, ich glaube nicht. Die Packung ist optisch auf jeden Fall ein wahrer Hingucker, allerdings eher etwas zum verschenken.


Bahlsen-Hit: Ja, ich kenne nur den originalen Doppelkeks und greife dort immer gern zu. Diese hier von Bahlsen sind für mich neu, aber werden sehr gern probiert.


Ritter Sport "Karamell + Keks": Uiiii, eine geheime, unbekannte Sorte, die es so (noch) nicht auf dem Markt gibt und vielleicht auch nie geben wird. Mit 250gr. hat man eine ganze Weile etwas davon oder kann es in geselliger Runde verkosten - super.


Milka Milkinis: Diese Riegel kenne ich und esse sie ab und zu sehr gern. Da hier nur ein Riegel in meiner Box war, (wurde der Rest gemopst!?) fällt das gemeinsame Testen etwas kleiner aus.


Milka Kuchen: Naja, die Bezeinung Kuchen ist etwas übertrieben, es ist eher ein Küchlein. Leider befanden sich auf der Packung keine weiteren Hinweise, da die Umverpackung fehlte. An dieser Stelle ist es etwas kritisch, da man so nicht sehen konnte, was für Zutaten das Küchlein enthält. Gerade für Allergiker ist es nervig erst im Netz nach den Zutaten zu suchen.


Haribo Pandas: Ich liebe Gummibärchen, allerdings bin ich da etwas wählerisch - diese mit Schaumzucker mag ich leider gar nicht. Ich habe sie probiert - geschmacklich ist es in der Tat schön fruchtig und auch der Vanillegeschmack ist sehr angenehm, aber die Konsistenz ist leider nichts für mich, schade.


Und dann lagen der Box noch ein paar Goodies bei, die nicht aufgeführt waren. Zum einen lag ein Riegel von Lindt in der Geschmacksrichtung "Apple Crumble" bei. Ohhhaaa...lecker war er :) Und zum anderen ein paar Kaubonbons, die mich an meine Kindheit erinnert haben.



Soooo...das war die Box.
Da die Box wie gesagt neu ist, wollte das Team noch ein paar Fragen beantwortet haben, die ich gleich hier einmal beantworten möchte.

Wie war die Zusammenstellung?:
Die Box ist bunt gemischt, allerdings sind recht viele Süßigkeiten darin. Ich hätte mir ein paar mehr Knabberartikel gewünscht, denn gerade abends mag ich es eher herzhaft.
Ansonsten sind die Marzipantaler für uns eher nichts für einen typischen Couchabend, aber das ist wohl von Person zu Person unterschiedlich.

Wie ist die Verpackung?:
Hier kann ich leider nur sagen: schlecht. Die Box hätte besser verklebt sein müssen, dann wäre es vielleicht nicht passiert, dass etwas so leicht geklaut werden kann. (Ich muss sagen, dass das das erste Mal passiert ist - sonst kommt alles ungeöffnet und vollständig bei mir an.)
Hinsichtlich der Holzfasern hätten noch etwas mehr in der Box sein können, denn gerade die Paprikaecken oder auch die Kekse sind etwas bröselig. Man muss halt bedenken, dass so manch ein Postbote die Pakete auch gern mal wirft.

Kam alles schnell und sicher an?:
Die Frage kann ich gar nicht so recht beantworten, aber ich denke, dass die Lieferung recht fix ging. Ich hätte mir allerdings eine Sendungsverfolgungsnummer per Mail gewünscht - das bin ich von anderen Boxen oder Bestellungen gewohnt und schätze diesen Service sehr.
Zum Thema Sicherheit des Pakets habe ich alles in der vorherigen Frage beantwortet.

Gefällt die das Design?:
Hm...so viel Design ist gar nicht zu bewerten, denn die Box ist recht schlicht. Eine seperate Box im Paket wäre sicher super, ist aber auch etwas kostenspieliger. Ich mag auf jeden Fall das Packband mit dem Schriftzug "Vorsicht lecker!"... Allerdings...je mehr ich darüber nachdenke...wahrscheinlich, hat dieser Hinweise auch die Person dazu gebracht, das Paket zu öffnen und etwas herauszustibitzen.

Würdest du ein Abo abschließen?:
Hm... aus heutiger Sicher erst einmal, nein. Ich würde mir die Box aber noch eine Weile ansehen und dann entscheiden. Für mich fehlen einfach noch ein paar salzige Artikel.

Was war gut und was kann noch besser gemacht werden?:

+ der unschlagbare Preis (inkl. Versand)
+ verschiedene Produkte, die ich vermutlich niemals selbst gekauft hätte
+ für jeden Geschmack etwas dabei

- Verpackung und Polsterung sollten nochmal durchdacht werden
- ich würde mir eine Sendungsnummer per Mail wünschen, sodass man weiß, wann man mit dem Paket rechnen kann
- ich würde mir auf der Liste, die dem Paket beiliegt, die Preise der einzelnen Produkte wünschen, sodass man einen Überblick bekommt, wie hoch denn der gesamte Boxenwert ist
- da bspw. auf dem Küchlein keinerlei Infos zu den Zutaten oder dem MHD stand, würde ich eher Produkte mit Umverpackung beilegen oder einen Zettel mit Infos


-----------------------------------------------

UPDATE:

Gestern haben wir vom MyCouchbox Team das fehlende Popcorn sowie ein kleines Trostpflaster - die Hitschler Kaubonbons nachgeliefert bekommen.
Vielen Dank an das Team und die wirklich schnelle Reaktion auf das fehlende Produkt.



Habt ihr denn schon etwas von der Couchbox gehört? Wie findet ihr das Konzept und den Inhalt?

20. Januar 2014

[Shop- / Produkttest] Kosmetikspiegel von waeschepur.de

Hallo ihr Lieben,

uhh...ich bin gerade nach Hause geschliddert. Hier in Berlin ist alles mit einer Eisschicht überzogen und das Laufen und Autofahren gleicht eher einem Schliddern. Daher bin ich froh es mir nun gemütlich machen zu können.

Heute soll es aber um den Unterwäsche Online Shop wäschepur gehen, der neben Unterwäsche für Mann und Frau, auch Produkte wie Handtücher oder Gardinen aus dem Bereich Wohnen anbietet. Auch im Bereich Wellness und Gesundheit kann man fündig werden. Aus dieser Kategorie habe ich mir einen Kosmetikspiegel ausgesucht, den ich euch jetzt einmal vorstellen möchte.


Der Kosmetikspiegel ist von der Firma Wenko. Ich habe schon ein paar Produkte von dieser Firma und wurde bislang noch nicht enttäuscht. Auch der Spiegel ist sehr ordentlich verarbeitet. Für mich ist ein Kosmetikspiegel mittlerweile unentbehrlich geworden und seit ich diesen habe, noch um einiges mehr. Mein alter Spiegel war sehr einfach, dieser hier hat zwei Seiten - die eine ohne Vergrößerung und die andere mit 7facher Vergrößerung. Gerade beim Augenbraun zupfen oder Schminken ist das eine echte Erleichterung.



Die Höhe von ca. 30cm ist für mich sehr angenehm. Aber da man den Spiegel ohnehin stufenlos verstellen und neigen kann, kann sich jeder ihn so einstellen wie er es gerade braucht.
Auch mein Freund hat ihn für seine Rasur ausprobiert und war damit zufrieden. Der Durchmesser der Spiegels an sich mit ca. 20cm reicht vollkommen aus. Der Spiegel ist aus verchromten Stahl.
Preis: 19,99 Euro


Mein Fazit:
Der Online Shop bietet hochwertige Markenartikel, die mitunter auch etwas höherpreisig sind. Der Service und die Lieferung funktionierten reibungslos und sehr schnell.
Mit dem Spiegel bin ich sehr zufrieden. Er sieht sehr edel aus und ist für mich eine echte Erleichterung, da er auch eine Vergrößerungsseite hat.
Falls ihr also noch einen schlichten, aber qualitativen Spiegel sucht, dann kann ich euch diesen getrost empfehlen.

Vielen Dank an waeschepur für diesen Test!

14. Januar 2014

[Produkttest] Shiseido IBUKI Kennlernset / Starter Kit

Hallo ihr Lieben,

vor knapp 8 Wochen erhielt ich von Shiseido ein Testpaket, mit dem neuen IBUKI Kennlernset. Diese Pflegelinie wurde speziell für 25 bis 34jährige entwickelt, um die Widerstandsfähigkeit der Haut zu verbessern.  Ich mit meinen 27 Jahren passe also genau ins Beuteschema und habe das Set nun 6 Wochen lang getestet.


Das Set besteht insgesamt aus 3 Produkten:
  • Gentle Cleanser (30ml)
  • Softening Concentrate (30ml)
  • Refining Moisturizer (30ml)


Das Set ist so aufgebaut, dass man das Gesicht 1. Reinigen, 2. Stärken und 3. Pflegen kann.


1. Reinigen:

"Dieser cremig-milde Reinigungsschaum entfernt sanft und gründlich Unreinheiten und übermäßiges Sebum, ohne Haut Feuchtigkeit zu entziehen. Schenkt ein frisches, seidenweiches Hautgefühl."


Mein Eindruck:

Der Reinigungsschaum ist recht fluffig, fest und zudem sehr ergiebig. Es reicht wirklich nur eine kleine Menge (siehe Bild) aus, um das gesamte Gesicht zu reinigen. Ich habe also täglich diese Menge benutzt. Der Cleanser schäumt sehr gut auf, was mir persönlich sehr wichtig ist, da ich so immer erst das Gefühl habe, dass mein Gesicht auch tatsächlich sauber wird. Der Duft des Schaums ist wunderbar zart - etwas blumig und sehr frisch. Wäre es ein Parfüm, dann würde ich es mir glatt kaufen. Schon nach dem ersten Schritt fühlte sich mein Gesicht schön angenehm weich an.







2. Stärken:

"Dieses Softening-Konzentrat liefert der Haut serumsgleich schnell, tief und langanhaltend konzentrierte Feuchtigkeit. Die angenehme Gel-Textur verwöhnt mit wertvollen Inhaltsstoffen und optimiert die Leistung der nachfolgenden Pflegeprodukte."

Mein Eindruck:

Dieses Konzentrat ist recht flüssig und vergleichbar mit einem Serum. Es ist also sehr ergiebig und duftet ebenfalls sehr angenehm. Es lässt sich aufgrund der flüssigen Konsistenz sehr gut verteilen und zieht auch recht schnell ein. Also nach ca. drei Minuten konnte ich mit dem dritten Schritt, dem Pflegen, weitermachen.
Mein Gesicht ist nach dem Auftrag sehr schön weich und die Haut fühlt sich schon jetzt sehr gepflegt an.







3. Pflegen:

"Diese multi-funktionale 24-Stunden Pflege versorgt die Haut den ganzen Tag optimal mit Feuchtigkeit, mildert die Sichtbarkeit vergrößerter Poren und Unreinheiten. Sie verleiht eine glatte, feine Hautoberfläche und stärkt die Widerstandskraft der Haut gegen negative Umwelteinflüsse."


Mein Eindruck:

Auch hier strömt mir beim Auftragen wieder dieser wunderbare Duft entgegen. Die Creme ist eher eine Feuchtigkeitslotion oder -milch, denn sie ist auch sehr flüssig und lässt sich aufgrunddessen sehr gut verteilen. Diese doch sehr ergiebige Pflege zieht auch verhältnismäßig schnell ein, jedoch hinterlässt sie ein eher speckiges Aussehen. Ich habe die Pflege immer abends benutzt, daher ist es für mich nicht wichtig gewesen, dass sie entweder sehr gut einzieht oder mattierend ist. Am Morgen könnte ich sie nur mit anschließendem Puder tragen, ansonsten wäre sie zu glänzend für mich. Der Hersteller verspricht die Milderung von vergrößerten Poren und Unreinheiten - letzteres kann ich bestätigen, denn während der gesamten Testzeit von 6 Wochen hatte ich keine Probleme mit eben diesen. Eine Milderung von vergrößerten Poren konnte ich jedoch nicht feststellen - wäre ja auch zu schön gewesen. Mir ist bewusst, dass man sie nicht wegzaubern kann, aber eine kleine Milderung hätte ich mir gewünscht....aber man kann ja nicht alles haben.



Mein Fazit:
Nach den 6 Wochen Testzeit hatte ich den Reinigungsschaum aufgebraucht, das Softening-Konzentrat und die Feuchtigkeitspflege waren zu diesem Zeitpunkt noch etwa zu einem Drittel gefüllt und sind bis heute noch nicht ganz leer. Was ich damit sagen will... 1. das Kennlernset hat eine perfekte Größe, um die Produkte ausgiebig zu testen und kennenzulernen und 2. sind alle Produkte sehr ergiebig, sodass sich der Preis von ca. 20 Euro lohnt.
Ich bin allein von diesem Duft begeistert - Leute, wenn ihr die Chance habt, dann schnuppert mal dran. :)
Der Reinigungsschaum sowie der Softener sind meine beiden Highlights der Serie, denn ich hatte bereits schon nach dem Auftrag beider Produkte den Eindruck, dass meine Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wurde.
Etwas enttäuschend war es hinsichtlich der versprochenen Milderung der vergrößerten Poren ... denn hier konnte mich diese Pflegelinie, speziell die Feuchtigkeitspflege, nicht überzeugen.

Müsste ich Schulnoten vergeben, würde dieses Set eine 2 bekommen.

13. Januar 2014

[Produkttest] Eis kinderleicht selber machen mit Frucht-Eis Zauber

Hallo ihr Lieben,

jetzt so im neuen Jahr und gerade noch am Anfang, verfolgt jeder noch seine Vorsätze, die oftmals mehr Sport und eine gesunde Ernährung beinhalten. Ich für meinen Teil machen mir auch immer wieder aufs neue Vorsätze, die allerdings schon nach kurzer Zeit anfangen zu zerbrechen. Erst letzte Woche habe ich gelesen, dass spätestens am 3. Montag eines jeden Jahres, also dieses Jahr am 20.01., die meisten Leute ihre Vorsätze über Bord werfen und wieder dem alten Trott verfallen.

Ich habe bereits schon heute wieder gesündigt und lecker Eis gemacht. :) Ich zeige euch einfach mal wie...

Ich habe mir von der Firma DIAMANT den Frucht-Eis Zauber zur Hilfe genommen und daher ist die Eisherstellung in den eigenen vier Wänden wirklich denkbar einfach.


Was ihr außerdem noch braucht, sind einfach 500 Gramm Früchte eurer Wahl - ganz egal ob frisch oder auch tiefgefroren.


Ich habe mich für gefrorene Himbeeren entschieden, die praktischerweise in einem 500 gr Beutel abgepackt waren und ich mir so das Wiegen sparen konnte. ;)


Ich habe die Früchte in unseren Standmixer gegeben und dort etwas auftauen lassen. Anschließend habe ich den gesamten Beutelinhalt vom Eis Zauber dazu gegeben und alles gut gemixt. Schnell habe ich bemerkt, dass die Masse angefroren ist - also die Früchte am besten komplett auftauen lassen.


Nach dem Mixen sah das Ganze dann so aus... schön cremig und v.a. fruchtig. Wirklich, Frucht pur!


Anschließend habe ich die cremige Masse in einen tiefkühlfachgeeigneten Behälter gegeben und etwa 3 Stunden in das Gefrierfach gegeben. Ich weiß...auf der Packung steht 5-8 Stunden kaltstellen, aber ich konnte es nicht länger aushalten und musste kosten. ^^ Diese Zeit hat auch völlig ausgereicht, alles war gut durchgefroren


Das Eis war nach der Gefrierzeit allerdings gar nicht mehr geschmeidig. Es war - frisch aus dem Gefrierschrank - wirklich sehr, sehr fest, sodass wir es etwa 5 min stehen lassen mussten, ehe wir ein paar Eiskugeln formen konnten. Aaaaber...lecker war es trotzdem. :)


Mein Fazit:
Die Zubereitung ist denkbar einfach und wirklich total schnell. Ich habe es mir mit den gefrorenen Himbeeren sehr einfach gemacht, würde man natürlich noch Obst entsteinen, zerkleinern oder vorab pürieren müssen, verlängert sich die Arbeitszeit dementsprechend. ;)
Falls ihr also einmal kurzfristig Bock auf ein lecker Eis mit eurem Lieblingsobst habt (auch 2 oder 3 Sorten), dann kann ich euch den Eis Zauber von Diamant empfehlen.

[Produkttest] Kaminholzkorb von danto.de

Hallo ihr Lieben,

bislang hat uns der Winter noch nicht so wirklich erreicht, aber dennoch wollen wir alle eine warme Stube am Abend haben. Daher ist bei vielen um diese Jahreszeit auch der Kamin täglich an. Wenn ich bei meinen Eltern bin, dann genieße ich das kuschelige Ambiente immer sehr.

Bei danto.de, einem Onlineshop, aus dem ich euch schon ein paar Produkte vorgestellt habe (z.B. HIER oder HIER), wurde vor Weihnachten ein Aufruf aus der Kategorie Kamine und Zubehör - nämlich zu Kaminholzkörben gestartet. Da meine Eltern mit ihren Körben bislang nicht so sehr zufrieden waren - entweder der Dreck viel durch oder die Griffe lösten sich - beschloss ich, mich einfach mal zu bewerben. Mit Erfolg wie sich herausstellte ... Bereits Mitte Dezember erreichte uns der Kaminholzkorb, den ich euch jetzt einmal genauer vorstellen möchte.

Der Korb kam bei uns sehr gut verpackt an und ehe ich mich versehen und gar Fotos machen konnte, hat ihn mein Papa auch schon in Beschlag genommen und ihm auch gleich einmal dem Härtetest unterzogen, aber gut so. :)


Der Kaminholzkorb LOCKER ist aus ungeschälter Weide geflochten und mit Leinen ausgeschlagen. Dass der Korb ausgeschlagen ist, ist schon einmal positiv, da so schon mal kein Dreck durchfallen kann. Die Maße 63 x 39 x 43 cm bieten wirklich genug Stauraum, um viele Scheite zu transportieren und zu lagern.


Der Leinenstoff ist wirklich sehr robust, sodass auch die rauen Oberflächen der Holzscheite diese nicht all zu schnell aufrauen oder reißen lassen.


Die beiden Farben lassen den Korb wirklich sehr edel aussehen. Er ist auch wirklich sehr hochwertig verarbeitet. Nirgends haben wir irgendwelche fehlerhaften Stellen bemerkt.



Was uns jedoch mehr oder weniger stört, ist der schiefe Griff - ob das gewollt ist oder nicht, kann ich allerdings nicht sagen. Beim Tragen hat das allerdings keine Auswirkungen.


Dem Härte- bzw. Belastungstest war der Korb nun ca. 4 Wochen ausgesetzt und er hat ihn mit Bravour bestanden. Dem Griff hat die Belastung nichts ausgemacht, auch das Futter ist nach wie vor unbeschädigt. Also alles super.


Und hier noch einmal ein Blick in die Kaminecke - wie ich finde passt er perfekt zur Tapete, daher wird ein Zweiter dieser Sorte sicher bald bestellt.

Mein Fazit:
Also den Namen LOCKER hat der Korb wahrlich nicht verdient, denn er hält alles sicher und sauber beisammen. Der Preis von derzeit 41,39 Euro ist sehr fair, denn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier einfach. Wir können diesen Korb bedenkenlos weiterempfehlen.

11. Januar 2014

Unsere Gewinne aus diversen Adventskalendern

Hallo ihr Lieben,

heute ist schon der 11.01.2014 - Wahnsinn wie die Zeit vergeht.
Ich wollte euch dennoch zeigen, was wir aus verschiedenen Adventskalendern abgestaubt haben. Wie ich finde, gab es irgendwie extrem viele Adventskalender und es erschien mir unmöglich, überall teilzunehmen...entweder fehlte mir die Lust u./o. auch die Zeit. Daher habe ich mir eine kleine Liste zusammengestellt, die ich täglich "abgearbeitet" habe.

Also dann mal los...

Der erste Gewinn trudelte bereits gleich in der ersten Dezemberwoche von Rossmann ein. Dort habe ich ein kleines Pantene Pro-V-Paket mit Shampoo, Spülung und Haarkur erhalten. Ich kenne diese Reihe noch nicht, daher werde ich sie demnächst gern testen.


Als nächstes erhielt ich wie viele, viele andere Blogger auch ein Päckchen von dm - darin enthalten war ein toller Tischkalender für 2014, der mittlerweile meinen Schreibtisch ziert, und ein pinken Lipgloss sowie einen schwarzen Gel Kajal. Der Lipgloss ist pink, und wenn ich schreibe pink, dann meine ich das auch so. ^^ Die Farbabgabe ist super, nur leider ist diese Farbe jetzt nichts für mich, aber ich mache damit jemanden anderen glücklich. :)


Außerdem habe ich bei einem Adventsgewinnspiel bei Lambertz eine Best Selection Keksdose samt Inhalt gewonnen. Einen ganzen Kilo Kekse - yummie :) Die Hälfte ist bereits verputzt, der Rest wird auch nicht mehr allzu lange überleben. ;)






Weiterhin habe ich beim Ravensburger Adventskalender auf Facebook Glück gehabt und da ein schönes Kinderbuch gewonnen. Meine Neffen werden sich freuen, denn sie sind total die Bücherfans. Auch wenn sie mit ihren knapp 3 Jahren noch etwas zu klein sind, ist das nicht weiter schlimm...dann hab ich schon mal ein tolles Geburtstagsgeschenk. ;)



Neben dem Kinderbuch habe ich auch einen Roman für die Frau im Bastei Lübbe Kalender ergattert. Ich habe seit etwa einem halben Jahr wieder das Lesen für mich entdeckt und daher kommt das Buch mir sehr gelegen. Ich lese zwar vorranging Krimis oder Thriller, aber um etwas Abwechslung zu bekommen, schiebe ich solch "leichte Kost" gern dazwischen.


Sooo...noch bin ich nicht ganz am Ende. Bei dem Adventskalender von Kaisers Backform habe ich eine Quiche-/ Obstbodenform sowie einen Silikon-Teigschaber gewonnen. Yeah, darüber haben wir uns beide besonders gefreut, denn Haushalts- oder Kochutensilien können wir immer gebrauchen. Da wir in unserem Haushalt noch keine ähnliche Kuchenform besessen haben, kam diese gerade recht.


Nachdem ich die Form ausgepackt habe, habe ich jedoch zwei seltsame Löcher in dem herausnehmbaren Boden festgestellt. Ist das ein Produktionsfehler? - hm...ich habe bereits beim Hersteller nachgefragt, allerdings noch keine Rückmeldung erhalten. Ich bin gespannt, ob das so sein muss und wenn ja, welche Funktion diese Löcher haben. Ich könnte mir vorstellern, dass so gerade recht flüssiger Obstbodenteig schneller herauslaufen könnte....mal sehen. Sobald ich Bescheid weiß, werd ich es euch wissen lassen.


Und zu guter Letzt habe ich heute noch einen Adventskalendergewinn von Manhattan aus dem Briefkasten gefischt, den ich dort beim 23. Türchen gewonnen habe. Dabei handelt es sich um 3 Sugar Lacke....oder eben Sandlacke wie man sie von anderen Firmen kennt. Ich habe sie noch nicht ausprobiert, aber die Farben gefallen mir schon einmal sehr - von knallig bis elegant ist alles dabei. :)



Soooo...das war alles. Jetzt nachdem ich euch alles gezeigt habe, habe ich festgestellt, dass es ja doch eine Menge war. Es sind zwar keine Riesengewinne dabei, aber trotzdem schöne Sachen, die uns Freude bereitet haben und auch weiterhin bereiten werden.

So...dann seid ihr jetzt dran, habt ihr auch ein paar Adventskalendergewinne erhaschen können oder habt ihr erst gar nicht teilgenommen. Schreibt mir gern, was ihr ergattern konntet, das interessiert mich immer sehr. :)