27. Februar 2014

[Shop- / Produkttest] Delikatessenversand solvino.de

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch mal wieder etwas aus dem Bereich Haushalt vorstellen.
Wir haben die Möglichkeit bekommen beim Onlineshop solvino.de eine Testbestellung durchzuführen und ich möchte euch einfach mal zeigen, was wir uns ausgesucht haben.

Solvino ist ein Delikatessenversandhändler, der neben Delikatessen wie Brotaufstrichen, Ölen oder Fleischspezialitäten etc, auch Weine, Kaffee und verschiedene Accessoires anbietet. Der Shop ist sehr übersichtlich und der Bestellprozess denkbar einfach. Innerhalb Deutschlands fallen bis 75 Euro Bestellwert 3,90 Euro Versandkosten an, danach entfallen sie.


Als Erstes landete ein Müsli in unserem Einkaufswagen. Momentan essen wir morgens oder manchmal auch nachmittags gern mal eine Schale voll Müsli. Ausgesucht haben wir uns ein Nussmüsli.


Ich war sehr gespannt darauf, jedoch habe ich beim Bestellen nicht auf die Zutatenliste geschaut und beim Einfüllen in die Müslischale sind mir direkt Rosinen ins Auge gesprungen. Da ich leider keine Rosinen esse, habe ich sie mir rausgesammelt. Mein Freund ist da nicht so wählerisch und hat es so probiert wie es aus der Packung kam. Für uns hätte das Müsli ruhig noch etwas mehr Nüsse und Knuspersachen enthalten können. Es hat sehr natürlich geschmeckt, daher mussten wir es noch etwas nachsüßen. 

 

Als nächstes wanderten schwarze Nudeln in den Warenkorb. Bislang haben wir nur normale Weizennudeln oder Vollkornnudeln gegessen und daher hat allein die Farbe schon meine Aufmerksamkeit bekommen. Aber wirft man einen Blick auf die Zutatenliste, merkt man schnell, dass auch diese Nudeln aus Hartweizengrieß gemacht sind und lediglich eingefärbt wurden. Empfohlen werden diese Nudeln zu Fischgerichten oder auch Sahnesaucen. Wir haben sie mit einer Spinat-Käse-Sauce gegessen. Nach knapp 10 min. Kochzeit sind die Nudeln auch schon gar und dann kann losgespachtelt werden. Rein geschmacklich konnten wir keinen großen Unterschied zu unseren "normalen" Spaghetti feststellen und daher ist der Preis pro Packung (3,99 Euro) ganz schön happig.

 

Das nächste Produkt ist ein Balsamicoessig, der praktischerweise gleich mit einem Pumpspender daherkommt. Da ich sehr gern Tomate-Mozzarella esse oder allgemein Speisen mit Tomate liebe, ist dieser Pumpspender wie gemacht. Mein Freund mag keinen Balsamico, daher kann ich es mir direkt auf meinen Teller oder meinen Salat geben. Geschmacklich ist es super lecker und sehr ergiebig. Tolles Produkt!




Da neben den ganzen leckeren Spezialitäten auch ein edler Tropfen nicht fehlen darf, habe ich mich für einen Rotwein entschieden. Hier habe ich mich vor allem von den Kundenbewertungen leiten lassen und ja, diesen kann ich nur zustimmen. Er ist geschmacklich sehr fruchtig und passt perfekt zu Fleischgerichten - wir haben ihn einfach pur genossen.


Und zuguterletzt wanderte noch ein Produkt aus der Kategorie "Accessoires" in unseren Warenkorb. Von der Marke vacu vin habe ich euch HIER bereits ein Set vorgestellt und war mit der Qualität sehr zufrieden, daher habe ich mich nun für diese Cocktailstäbchen entschieden.


Die Stäbchen sind sehr praktisch, denn auf jedem von ihnen steht ein Rezept eines Cocktails - Cuba Libre, Bloddy Mary, Tequila Sunrise, Screwdriver, Tom Collins und Sea Breeze.


Ich habe mal versucht die Markierungen einzufangen. Hier hätte ich mir einen Aufruck in einer anderen Farbe gewünscht, denn wenn man bspw. den Wodka einfüllt, der ja bekanntlich klar ist, dann muss man schon 3mal hinschauen, ob man die Markierung bereits erreicht hat.
Alles in allem ist die Idee aber klasse und ich freue mich schon sie bei unserem nächsten Kochabend herauszukramen.

vodka - lime - ice   -  Zutatenliste für einen Bloody Mary

Mein Fazit:
Der Shop bietet eigentlich alles, was das Herz begehrt - leckere Speisen, Snacks, edle Tropfen oder Zubehör. Der Bestellprozess verlief rein intuitiv. Auch die Lieferzeiten waren spitze - ich hatte an einem Dienstagabend bestellt und bereits am Donnerstag erreichte mich das Paket - super.
Die Produkte sind allesamt sehr hochwertig, auch die Verpackungen machen schon einen höherpreisigen Eindruck. Uns hat das Testen sehr viel Freude bereitet, da wir Produkte kennenlernen duften, die es im normalen Supermarkt so nicht gibt.

Bestellt ihr auch manchmal Lebensmittel online? Was haltet ihr von solchen Shops?

26. Februar 2014

[Neu] Amazon Instant Video – Unbegrenztes Streaming von Filmen und TV - Serien

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch auf eine Neuerung bei Amazon hinweisen. Zugegebenermaßen bin ich ein Amazonjunkie und bin daher schon seit Ewigkeiten Primekunde, daher profitiere ich einmal mehr davon. Aber erst einmal von vorne.

http://www.hallimash.com/website/var/tmp/thumb_1345__original.png

Was ist neu?

Prime instant video - monatlich
Seit heute bietet Amazon einen neuen Service an, wo ihr die Möglichkeit habt für nur 7,99 Euro monatlich, unbegrenzten Zugriff auf Filme und Serien zu bekommen. Das Ganze ist monatlich kündbar und daher sehr attraktiv wie ich finde. Wenn man bedenkt, dass ein Film bei anderen Portalen knapp 5 Euro Leihgebühr gekostet hat, ist dieser Monatspreis ein echter Knaller. Das Angebot bietet weitaus mehr als 12.000 Filme und Serien an - da hat man eine ganze Weile Beschäftigung. ;)

Amazon Prime Mitgliedschaft inkl. Prime instant video - jährlich
Falls ihr schon Primekunde seid, dann profitiert ihr wie ich von der Neuerung und ihr könnt diesen Service jetzt erstmal ohne Zusatzkosten genießen.
Falls ihr euch nun entscheidet und eine Primemitgliedschaft abschließen wollt, dann profitiert ihr neben den super schnellen Lieferzeiten auch noch von der unbegrenzten Prime Instant Video Nutzung. Das Ganze kostet für ein Jahr 49 Euro. Bricht man das auf den Monat herunter, zahlt man gerade einmal 4,08 Euro monatlich. Ach und falls ihr noch Student seid, dann kostet euch der Spaß nur 24 Euro pro Jahr.

http://www.hallimash.com/website/var/tmp/thumb_1355__original.png

Und falls ihr nun sagt, dass ihr keine Mitgliedschaft wollt, dann könnt ihr natürlich weiterhin einzelne Filme oder Serien zum Einzelpreis kaufen.

Meine Erfahrungen mit dem Amazon Instant Video Service:
Da ich wie gesagt bereits Primekunde bin, musste ich mich nur mit meinen Kontodaten einloggen und das war's auch schon.
Da wir einen Smart-TV zu Hause haben, musste ich diesen zunächst einmal registrieren, sodass ich den Service von dort nutzen kann. Das Ganze hat keine 3 Minuten gedauert. Und dann konnte es auch schon losgehen. Man hat zunächst die Möglichkeit nach Filmen, Serien oder dem Prime Instant Video Service zuwählen. Geht man beispielsweise nur auf Filme oder Serien, denn werden einem auch kostenpflichtige Sachen angezeigt, die bspw. gerade erst neu erschienen sind. Aber alle kostenlosen Sendungen haben eine "Prime-Kennzeichnung"... also sehr praktisch. Gleiches gilt für HD-Filme oder -Serien.

Ich habe mir also gleich einmal ein paar Folgen der ersten Staffel von den Gilmore Girls angesehen. Ich liebe diese Serie. :) Und da am Samstagabend keine gescheiten Sendungen liefen, habe ich auch gleich noch 2 Filme gesehen. Toll finde ich auch, dass man die Filme auch noch später weiterschauen kann und auch wenn man aus der App geht, diese sich merkt, was man zuletzt gesehen hat.
Also ich bin wirklich begeistert und freue mich nun mich weiter durch die Filme und Serien wühlen zu können.


Und zum Schluss habe ich noch einen kleinen Schmankerl: Wenn ihr diesen Service 30 Tage kostenlos testen möchtet, dann klickt einfach HIER und schon kann es losgehen. Falls ihr im Verlauf merkt, dass ihr den Service nicht benötigt oder dieser euch nicht zusagt, dann könnt ihr ganz problemlos in eurem Mitgliedsbereich kündigen.

Soooo...ich bin dann mal weiter die Gilmore Girls gucken. :)
Seid ihr denn bereits Primekunde? Wie findet ihr den neuen Service?

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

16. Februar 2014

[Produkttest] Clatronic Mikrowelle MWG 775 H von varmina.de

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eine Mikrowelle von Clatronic vorstellen, die sozusagen ein Alleskönner ist.
Wir hatten bereits vor dieser schon eine Mikrowelle, die wir allerdings auch nur von meiner Oma übernommen haben, da sie sich eine neue zugelegt hatte. Unser Vorgängermodell war daher zwar noch funktionsfähig, aber ein Stromfresser par excellence.  Auch ein Drehteller war nicht vorhanden, sodass die Speisen nie völlig gleichmäßig gewärmt wurden.
Von daher wurde es Zeit für etwas Neues.


Das ist das gute Stück - die Clatronic MWG 775 H. Ich habe diese Mikrowelle freundlicherweise von varmina.de zum testen erhalten. Varmina ist ein Outletshop, in dem ihr viele Markenprodukte zu niedrigen Preisen finden könnt. Bekannt ist varmina aus der TV-Werbung. Schwerpunkte werden v.a. auf Haushaltsartikel wie Staubsauger, Mixer oder Kaffeemaschinen gelegt, aber auch Beautyprodukte wie Glätteisen oder elektrische Zahnbürsten könnt ihr dort erhalten.

Rein optisch ist die Mikrowelle schon einmal ein Hingucker - schön modern und edel. Sie ist aus gebürstetetm Edelstahl und die Front aus verspiegeltem Glas. Ganz klar, dass man so ganz schnell irgendwelche Fingerabdrücke sieht, aber mit einem Mikrofasertuch sind diese ruckzuck beseitigt.


Die wichtigsten Details:
  • Abmessungen: 48 x 34 x 23 cm, Gewicht: 15 kg
  • 21 Liter Garraum
  • 3 in 1 Kombigerät: Mikrowelle (800 Watt), Grill (1200 Watt) und Heißluft (1200 Watt)
  • 9 automatische Garprogramme
  • Auftaufunktion
  • Kindersicherung
  • Digitalanzeige
  • beleuchteter Innenraum
Falls ihr noch mehr Infos wünscht, dann könnt ihr diese HIER nachlesen.


 

Im Lieferumfang mit dabei war, neben der Mikrowelle, ein Glasdrehteller und ein Grillrost. Der Glasteller lässt sich wie bei eigentlich jeder Mikrowelle herausnehmen und kann in der Spülmaschine gereinigt werden.


An der rechten Seite hat man dann also das komplette Bedienfeld. Die Mikrowelle ist eher etwas für Leute, die auch ein wenig Englisch sprechen - wenn ich da an meine Großältern denke, dann befürchte ich, dass sie damit nicht klar kämen.
Ganz rechts kann man also zunächst einmal auswählen, ob man die normale Mikrowellenfunktion, den Grill, den Heißluftbetrieb, eine Kombination aus Mikrowelle und Grillbetrieb oder die Auftaufunktion wünscht.

Sodass man nicht immer die Bedienungsanleitung heraussuchen muss, ist eine Übersicht der einzelnen Automatikprogrammen (A1 bis A10) dargestellt.



Zum Öffnen der Glastür gibt es keinen extra Knopf o.ä., sondern man muss dafür einfach etwas kräftiger am Griff ziehen.


Wir haben natürlich die Mikrowelle in letzter Zeit etwas strapaziert, denn wir wollten alle Programme mindestens einmal testen. Kurz vor dem Bedienen haben wir einen Blick in die Bedienungsanleitung geworfen und so war schnell klar, dass sie sich recht einfach und auch intuitiv bedienen lässt.
Das normale Erwärmen von Speisen funktionierte problemlos. Auch Getränke oder mein geliebtes Kirschkernkissen habe ich so aufgewärmt.

Anzeige beim Erwärmen
Einfaches Erwärmen von Speisen vom Vortag
Natürlich haben wir auch die Grillfunktion ausgetestet und diese zum überbacken von Broten benutzt. Der Käse ist danach schön goldbraun und leicht knusprig gewesen.

Grillfunktion
Auch das Auftauen, z.B. von Fisch ist kinderleicht. Man wählt zunächst die "Defrost"-Funktion, stellt dann das Gewicht ein und schon kann es losgehen. Nach der Hälfte der Zeit piept das Gerät, sodass man die Speise entweder umdrehen oder -rühren kann.

Anzeige beim Auftauen
gefrorenes Lachsfilet

Wir haben das Gerät nun knapp 4 Wochen getestet und daher haben sich ein paar Pro- und Kontrapunkte herauskristallisiert.

+ einfaches, intuitives Bedienen möglich
+ edeles, modernes Edelstahlgehäuse
+ gutes Preis-/Leistungsverhältnis
+ Innenbeleuchtung geht bei geöffneter Tür nach 10 min automatisch aus (also im Ruhezustand)
+ viele verschiedene Möglichkeiten Speisen zu erwärmen, garen, überbacken oder aufzutauen

- verspiegelte Glasfront ist sehr anfällig, was Fingerabdrücke o.ä. angeht
- mitgelieferter Grillrost ist für uns unbrauchbar
- lauter Piepston, der bei jedem Vorgang ertönt - sobald die Mikrowelle fertig ist, ertönt dieser sogar 5mal
- wir hätten uns einen extra Knopf zum Öffnen der Glastür gewünscht

Dass ihr euch noch ein besseres Bild von der Mikrowelle machen könnt, habe ich noch ein kleines Video gedreht. Viel Spaß :)



Unser Fazit:
Tolles Preis-/Leistungsverhältnis und rein optisch macht die Mikrowelle schon so einiges her. Seitdem wir die Mikrowelle besitzen, bleibt nun schon desöfteren unser Ofen kalt, da es einfach problemlos und v.a. auch viel schneller geht.
Also falls ihr noch eine Mikrowelle sucht, dann kann ich euch diese empfehlen.

Dieses Gerät wurde mir freundlicherweise von Varmina zur Verfügung gestellt.

14. Februar 2014

[Produkttest] Cocktails, Kuchen und Spaghetti - praktische Küchenutensilien von danto.de

Hallo ihr Lieben,

die letzte Woche haben wir uns in unserer Küche ordentlich ausgetobt und haben die neuen Utensilien vom Onlineshop danto ausprobiert.

Fangen wir einfach mal mit der Reibe von Fackelmann an, die wir hauptsächlich als Käsereibe verwenden werden. Gerade auf Pizza oder Spaghetti darf bei uns einfach kein Reibekäse fehlen. Und da wir sehr gern Parmesan essen, eignet sich diese Reibe dazu optimal.
Die Reibe ist sehr fein, daher wurde der Käse auch sehr fein gerieben, was wir persönlich bevorzugen. Die Reibe ist dank des Griffs schön handlich und kann obendrein noch in die Spülmaschine gegeben werden. Wir können hier also ganz klar eine Empfehlung aussprechen.





Das nächste Produkt ist die Kuchenform von Kaisers Backwaren. Da uns noch eine Kastenform fehlte, habe ich mir diese zugelegt. Sie ist beschichtet und und mit 30 cm hat sie genau die richtige Größe.
Ich habe also einen leckeren Eierlikörkuchen gebacken. Trotz Beschichtung habe ich die Form trotzdem etwas gefettet und dann den Teig hineingegeben. Der Kuchen musste dann anschließend für etwa 60 min in den Ofen. Das Stürzen des Kuchens (nach dem Abkühlen) hat dann auch problemlos funktioniert - ganz ohne anbacken oder brechen.




Und dann waren noch drei Cocktailutensilien bei unserer Bestellung dabei - ein Barmaß, ein Stößel und ein Kugelausstecher.

 

Da wir häufig verschiedene Cocktails oder Mixgetränke machen, bemerkten wir immer wieder, dass uns das und das fehlte. Das Barmaß ließe sich natürlich ganz einfach durch ein Schnapsglas ersetzen, aber gerade wenn man 3cl oder andere Angaben hat, dann kommt man in Schwierigkeiten.


Um euch diese Beiden einmal in Aktion zu zeigen, haben unseren abgewandelten Pina Colade zusammengemixt. Dazu braucht man Ananassaft, Kokosnussmilch, Kokossirup, (unbehandelte) Limetten, Rum und crushed Ice.


Zuerst werden also die Limetten geachtelt und dann in das Glas gegeben. Jetzt kommt dann der Stößel zum Einsatz, sodass man den Saft herausgedrückt bekommt. Durch die geriffelte Oberfläche braucht man auch nicht viel Kraft, um den Saft ausgedrückt zubekommen.


Dann werden die anderen Zutaten genaustens abgemessen und zusammen mit dem Eis in den Shaker gegeben. Wenn dann alles gut geshaked ist, kann alles zu den Limetten gegeben werden - fertig. :) Natürlich kann man das Ganze viel schöner dekorieren, nur ich hatte leider keine frische Ananas mehr zu Hause.


Den Kugelausstecher kann man perfekt für Mixgetränke oder auch für die Dekoration von Obstplatten o.ä. benutzen, um mundgerechte Häppchen zu formen.


Wir haben einen leckeren Joghurtshake zubereitet und das geht ruckzuck. Ihr braucht dazu eine Melone, Naturjoghurt, Orangensaft und je nach Bedarf und Geschmack etwas Honig oder Zucker.


Die Hälfte der Melone in Stücke schneiden und zusammen mit dem Joghurt und dem O-Saft in einen Mixer geben. Alles dann einfach gut durchmixen und in ein Glas geben.
Derweil mit dem Kugelausstecher ein paar Kugel formen und diese dann zur Joghurt-Melonenmasse hinzufügen.


Von den Kugeln gebe ich dann immer gern etwas in den Joghurtshake, da man dann noch etwas zum Kauen hat. ;)



Mein Fazit:
Alles wurde wieder schnell geliefert und war sicher verpackt.
Ich bin mit der Bestellung und den gelieferten Artikeln komplett zufrieden und würde alle fünf Produkte immer wieder bestellen.
Schaut doch auch einmal bei inside danto und dem Blog vorbei.

Vielen Dank an danto.de für diese Testbestellung.

7. Februar 2014

[Produkttest] Nivea Sensitive Serie - Pflege für sensible Haut

Hallo ihr Lieben,

ich durfte die neue Pflegeserie von Nivea kennenlernen und möchte euch diese nun etwas genauer vorstellen. Da ich immer wieder mit Rötungen oder anderen Hautreaktionen bei zu "scharfen" Reinungsprodukten zu kämpfen habe, dachte ich also "Sensitive,... super, das klingt interessant und scheint genau richtig für meine Haut zu sein". Ob es das auch ist, werdet ihr im Laufes des Berichtes erfahren.


Das sagt der Hersteller zur Sensitive Pflegelinie:
  • für sensible Haut geeignet
  • reduziert aktiv die 3 Zeichen sensibler Haut: Rötungen, Spannungsgefühle und Trockenheit
  • angereichert mit Süßholzextrakt, Traubenkernöl und Dexpanthenol (Vitamin B5)
  • Produkte sind ph-neutral, parfumfrei und frei von Silikonen und Farbstoffen

Da in meinem Testpaket ganze 2 Sets der Sensitive Pflegelinie enthalten war, konnte ich mit meiner lieben Mutti gemeinsam testen. Nach ca. 3 Wochen haben wir uns nochmals abschließend zusammengesetzt und ein gemeinsames Fazit gezogen. Uuuund das könnt ihr euch jetzt genauer ansehen.

Zur neuen Sensitive Pflegeserie gehören:
  • Sensitive Renigungstücher ( 25 Stück / 2,79 Euro)
  • Sensitive 3 in 1 Reinigungsfluid mit Mizellen-Technologie (200 ml / 4,99 Euro)
  • Sensitive Tagespflege (50 ml / 4,99 Euro)
  • Sensitive Nachtpflege (50 ml / 4,99 Euro)


Fangen wir einfach mal mit den Sensitive Reinigungstüchern an...

Das sagt der Hersteller:
"Die Nivea Reinigungstücher reinigen sensible Haut gründlich und mild. Die Formel erfrischt und sorgt für ein gepflegtes Hautgefühl. Die Tücher sind frei von Parfum, Mineralölen, Silikonen und Farbstoffen."


Meine Meinung:
25 Stück enthält jede Packung und ist für schlappe 2,79 Euro zu bekommen - uff, ein stolzer Preis. Demnach haben sich meine Erwartungen an dieses Produkt also nochmals nach oben geschraubt und habe sozusagen schon Wunder erwartet. Doch schon nach der ersten Benutzung machte sich schnell Ernüchterung breit. Mein Augenmake-up ließ sich nicht vollständig entfernen und ich musste stark reiben und rubbeln, bis ich auch meine Mascara (nicht wasserfest) abbekommen habe. Also genau das ist eingetreten, was gerade sensible Haut nicht mag. Für mich ist dieses Produkt mit anderen Reinigungstüchern gleichzusetzen. Der Preis ist völlig überzogen und somit keine Empfehlung.

Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass die Reinigungstücher Parabene enthalten. Auf Nachfrage, habe ich von Nivea folgende Antwort erhalten:

"Parabene sind besonders wirkungsvolle Konservierungsstoffe, die gleichzeitig sehr gut verträglich sind. Deshalb werden sie weltweit auch am häufigsten eingesetzt, und zwar nicht nur zum Schutz von Kosmetika, sondern auch in Haushaltsprodukten, Arznei- und Lebensmitteln.  Durch die Verwendung von Konservierungsstoffen kann Beiersdorf gewährleisten, dass die Qualität seiner Produkte über einen langen Zeitraum erhalten bleibt. Ohne Konservierung kann es schnell zu einer Verunreinigung und Verkeimung der Creme kommen.  Immer wieder stehen Parabene aber in der Kritik von Verbraucherschützern, Medien und Naturkosmetikherstellern. Um unseren Verbrauchern innerhalb der NIVEA Produktpalette eine Alternative zu bieten, setzen wir in einigen Produkten (wie z.B. in der Sensitive Tages- und Nachtpflege sowie im Sensitive 3-in-1 Reinigungsfluid) alternative Konservierungsstoffe ein. Parabene werden wie alle Inhaltsstoffe bei Beiersdorf nur da verwendet, wo sie sinnvoll sind. Reinigungstücher sind eine spezielle Form von Kosmetikprodukten, die eine besondere Konservierung benötigen."

Eine für mich eher unzureichende Antwort, die mir immer noch nicht sagt, weshalb denn gerade hier nicht auf Parabene verzichtet wird...



Das nächste Produkt der Sensitive-Reihe ist das Sensitive 3 in 1 Reinigungsfluid.

Das sagt der Hersteller:
"Das Nivea Sensitive 3-in-1-Reinigungsfluid mit Mizellentechnologie vereint drei Eigenschaften in einem Produkt. Das Fluid: 1. reinigt gründlich, 2. entfernt Make-up und Mascara, 3. erfrischt und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Durch die Mizellen-Technologie werden Schmutzpartikel eingeschlossen und können so sanft und ohne Reiben entfernt werden. Angereichert mit Dexpanthenol und Traubenkernöl spendet das Fluid zusätzlich Feuchtigkeit."



Meine Meinung zum 3 in 1 Reinigungsfluid:
Das Fluid ist frei von Parfum, Parabenen, Silikonen und Farbstoffen - also schon mal ein riesen Pluspunkt. Ich habe bei jeder Anwendung ein paar Tropfen auf ein Wattepad gegeben und anschließend über mein ganzes Gesicht gestreicht. Das Fluid hat mein Make-up sehr gut heruntergenommen, aber auch bei der Mascara hat es etwas geschwächelt.  Ich habe bei meinen weiteren Anwendungen einfach wie gewohnt einen Augenmake-up-Entferner vornweg benutzt und schon hat es auch noch die Reste der Mascara rund um die Augen beseitigt.
Bei mir hat das Fluid sehr gut funktioniert. Allerdings muss ich sagen, dass ich danach immer noch mit meiner Waschcreme mein Gesicht gereinigt habe und in meinem Mikrofasertuch noch ein paar Make-up-Rest sehen konnte. Zum Runternehmen des Make-up's, also zur groben Reinigung kann ich das Fluid aber total empfehlen. Oder auch andersherum - also erst die Reinigung mit meiner Waschcreme und das anschließende Reinigen mit dem Fluid hat sehr gut funktioniert.


Die nächsten und zugleich letzten beiden Produkte sind die Tages- und Nachtpflege.


Das sagt der Hersteller zur Sensitive Tagescreme:
"Am Tag schützt die Nivea Sensitive Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 15 vor sonnenbedingter Hautalterung. Angereichert mit Süßholzextrakt, Dexpanthenol und Traubenkernöl werden drei Zeichen sensibler Haut - Rötungen, Spannungsgefühl und Trockenheit - aktiv reduziert. Dank der pflegenden Formel wird die Haut mit intensiver Feuchtigkeit versorgt und ihre natürliche Widerstandsfähigkeit unterstützt."


Meine Meinung zur Tagescreme:
Die Tagescreme ist recht fest im Vergleich zu meinen bisherigen Cremes, dennoch lässt sie sich gut verteilen und zieht auch sehr schnell ein, was ich nur begrüßen kann. Gut gefällt mir auch, dass sie leicht mattiert und man nach dem Auftrag nicht so stark glänzt. Sehr angenehm ist auch der Lichtschutzfaktor, den man gut auch im Winter tragen kann. Ich habe die Creme als Make-up-Unterlage genutzt und hatte damit keine Probleme - kein verrutschen, alles hielt. Mit den 50 ml kommt man eine ganze, ganze Weile hin, da man tatsächlich eine erbsengroße Menge benötigt. Daher ist das Preis-Leistungsverhältnis einfach top.


Und zuguterletzt die Nivea Sensitive Nachtpflege.

Das sagt der Hersteller zur Nachpflege:
"In der Nacht unterstützt die Nivea Sensitive Nachtpflege den natürlichen Regenerationsprozess der Haut. Die Formel mit Süßholzextrakt, Depanthenol und Traubenkernöl spendet intensive Feuchtigkeit, beruhigt Hautirritationen und sorgt für ein geschmeidiges Hautgefühl."

Meine Meinung zur Nachtpflege:
Die Nachtpflege ist im Vergleich zur Tagespflege etwas reichhaltiger und daher ist sie auch etwas dickflüssiger und cremiger. Nichtsdestotrotz lässt sie sich aber gut verteilen und zieht gut ein. Bei der Nachtpflege merkt man auch, dass man etwas im Gesicht hat, was mich aber nicht sonderlich stört. Auch von dieser Creme benötigt man nur eine kleine Menge und daher reicht die Tube auch hier eine ganze Weile.

Und hier noch einmal der Vergleich - links die Tagescreme, rechts die Nachtpflege. Man sieht schon auf Anhieb, dass die Nachtpflege zäher, bzw. dicker ist.


Mein Fazit:
Insgesamt bin ich mit der Pflegelinie recht zufrieden. Ich möchte die Produkte nicht in den Himmel loben (schon gar nicht die Reinigungstücher), aber sie erledigen ihren Job und funktionieren auf meiner Haut recht gut. Ich finde es gut, dass 3 der 4 Produkte ganz ohne Parabene, Parfum, Farbstoffe und Silikone auskommen. Auch die Preise sind in meinen Augen völlig okay.
Würde ich die Produkte nachkaufen? Wohl eher nicht, bis auf das Reinigungsfluid - das finde ich super für eine Vorabreinigung.

Kennt ihr denn schon die neuen Nivea Sensitive Produkte? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?