31. März 2014

[Produkttest + Gewinnspiel] Kleiner Keiler in 3 verschiedenen Sorten

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch mal etwas anderes vorstellen, nämlich kleine Partyschnäppse.
Gerade bei Feierlichkeiten kommen diese oder andere kleine Schnappsflaschen gern bei uns auf den Tisch. Sie sind nicht nur sehr, sehr praktisch, sondern sorgen auch dafür, dass niemand zu kurz kommt. ;)

Doch bevor ich Euch die drei Sorten von der "Kleiner Keiler" vorstelle, möchte ich Euch noch wissen lassen, dass auch ihr die Chance habt, die drei Sorten kennenzulernen, indem ihr bei meinem Gewinnspiel mitmacht. :) Näheres dazu erfahrt ihr am Ende des Posts.

So... doch  erst einmal zurück zum Anfang.
Ich habe für meinen kleinen Test drei Sorten zugeschickt bekommen: "Scharfer Granatapfel", "Scharfer Waldmeister" und "Scharfe Kirsche".


Die Verpackung:
Alle Fläschchen kommen in einem kleinen Sixpack daher, wie man es von Biermixgetränken & Co. kennt - nur eben viel kleiner. Entsprechend der Geschmacksrichtungen sind die Packungen orange, grün und rot. Wie ich finde ist das genau richtig, denn bunte Farben kommen bei Partys immer gut an.


Die Fläschchen:
Die einzelnen Flaschen enthalten jeweils 2cl, also wie man es von einem Stamperl kennt. Außerdem ist passend zur Geschmacksrichtung auch der Schnaps jeweils eingefärbt. Daneben hat sich Hardenberg-Wilthener, der Spirituosenhersteller, der hinter der Marke "Kleiner Keiler" steht, noch etwas einfallen lassen - an jedem Fläschchen sind kleine Sprüche auf der Innenseite des Etiketts aufgedruckt, die die ganze Sache etwas spannender machen soll.




Der Geschmack:
Alle Schnäpse sind auf Wodka-Basis und enthalten 18% vol., was in meinen Augen völlig normal ist. Unter den drei Sorten haben wir einen klaren Favoriten - die Scharfe Kirsche. Der Schnaps ist nicht zu süß und man erschmeckt die Sorte deutlich. In unseren Augen trifft die Bezeichnung "scharf" allerdings nicht zu. Man hat eher den Eindruck, dass der Alkohol etwas nachbrennt, aber Schärfe an sich konnten wie nicht erschmecken. Dies gilt im übrigen auch für die beiden anderen Sorten.
Enttäuschend waren für uns die beiden Sorten "Scharfer Waldmeister" und "Scharfer Granatapfel". Beide Sorten waren für uns leider total übersüßt und gerade bei der Sorte "Granatapfel" konnten wir diese Frucht nicht erschmecken.



Und nun zum Gewinnspiel:
Wir möchten nun gern wissen, wie Euch die drei Sorten gefallen und daher könnt ihr eins von 3 Paketen, bestehend aus allen 3 Sorten, gewinnen.
Ihr könnt ganz einfach teilnehmen, indem ihr mir einen Kommentar hinterlasst. Das war's schon. :)
Einzige Vorraussetzung ist, dass ihr mindestens 18 Jahre alt seid und aus Deutschland kommt. Teilnahmeschluss ist der 06. April, 23:59 Uhr.
Im Anschluss an das Gewinnspiel werde ich die Adressdaten der 3 Gewinner weiterleiten, sodass Euch der Gewinn schnellstens erreichen kann.

Und nun viel Spaß beim kommentieren. Ihr könnt mir auch gern verraten, ob ihr den Kleinen Keiler bereits kennt und wie euch die Sorten schmecken.

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

21. März 2014

[Shop- / Produkttest] Tischlein deck dich - Porzellan Geschirr Shop

Hallo ihr Lieben,

am letzten Wochenende habe ich das Schmuddelwetter genutzt und habe ein paar Sachen aussortiert. Neben meinem Kleiderschrank, sortiere ich auch immer regelmäßig unseren Küchenschrank aus und so sind auch ein paar alte Sachen, die ich teilweise auch nur übernommen habe, weggeflogen.

Einziehen durfte allerdings das Tafelservice "Mia" und zwei Löwenkopfterrinen.


Das Tafelservice ist für 6 Personen gedacht und insgesamt 12teilig. Das recht schlichte, aber dennoch sehr moderne Design hat mich auf Anhieb angesprochen und v.a. die Form der Speise- und Suppenteller ist schon etwas besonders.


Auch die Tellergröße ist unserer Meinung perfekt. Man hat genug Platz für die Speisen und auch der Tellerrand bietet noch etwas Platz für Deko. Es ist nicht so, dass wir unsere Teller ständig dekorieren, aber gerade bei Kochabenden o.ä., dann mag ich es, wenn auch die Teller nett hergerichtet sind.

Speiseteller
Suppenteller
Das gesamte Tafelservice ist spülmaschinen- und mikrowellengeeignet. Gerade der Punkt, dass es spülmaschinengeeignet ist, ist für mich persönlich sehr wichtig, denn nichts ist schlimmer als ein Berg Abwasch nach einem schönen gemütlichen Abend.


Neben dem Tafelservice habe ich noch zwei Löwenkopfterrinen in den Küchenschrank eingeordnet. Seltsamerweise waren im Shop zwei weiße Terrinen á 0,5 Litern ausgezeichnet - erhalten habe ich jedoch zwei verschiedene Größen - einmal 0,5 Liter und einmal 1,0 Liter.

 
Auch die Terrinen sind spülmaschinen- und mikrowellengeeignet. Prinzipiell finde ich diese Terrinen super, schade ist jetzt nur, dass ich zwei verschiedene Größen erhalten habe. Ich mag es auf dem Tisch immer eher einheitlich und denke daher, dass diese nun eher selten zum Einsatz kommen.


Mein Fazit:
Das Tafelservice ist sehr hochwertig verarbeitet und gefällt uns vom Design auch sehr gut. Der Preis von knapp 40 Euro ist bei der Verarbeitung auch angemessen. Die Terrinen kosten im Shop (bei 2x 0,5 Litern) 3,40 Euro. Da sie reinweiß sind, fallen hier auch schnell Fehler auf. Die Verarbeitung und auch das Material wirkt und fühlt sich hier nicht ganz so hochwertig an und so stechen einem schnell kleine Mängel in die Augen. Allerdings kann man bei dem Preis nicht viel meckern.

Der Geschirr Porzellan Shop bietet eine kleine Auswahl an Porzellan und Tafelservices und gerade in punkto Service können wir eine echte Empfehlung aussprechen.

Die Produkte wurden mir freundlicherweise vom Geschirr Porzellan Shop zur Verfügung gestellt.

17. März 2014

[Produkttest] "Lieblingsstück" von hessnatur - 4 Wochen - 4 Aufgaben

Hallo ihr Lieben,

schon seit knapp 4 Wochen trage ich immer mal wieder ein und dasselbe Kleidungsstück. Jetzt fragt ihr euch vielleicht wieso!? Ganz einfach - ich bin von hessnatur als Testerin ausgewählt worden und habe meinen Favorit zum testen zugeschickt bekommen.

Aber zuerst einmal zu meinem Testobjekt. Insgesamt gab es drei Kleidungsstücke zur Auswahl und ich habe mich für den Cardigan mir Farbverlauf entschieden. Bekommen habe ich die Größe 34, die mir auch perfekt passt.


Hessnatur ist bekannt für ölologische Kleidungsstücke. So ist auch diese Strickjacke aus 100% Bio-Baumwolle, ungebleicht und fühlt sich daher auch sehr angenehm auf der Haut an.
Den Farbverlauf mag ich sehr und allein die gelbe Farbe macht Lust auf Frühling und Sonne und lässt einen einfach frisch aussehen. Vom Stoff her ist der Cardigan ganz leicht gerippt und auch etwas derber. Der Reservekragen lässt an einen Blazer erinnern und wertet den Cardigan somit auch sehr schön auf. Auch die perlmuttfarbenen Knöpfe unterstützen diesen Eindruck. Preislich ist der Cardigan nicht ganz billig - 99,95 Euro sind schon sehr viel für eine Strickjacke...aber schaut euch erst einmal an, was ich zu berichten habe.



Es hieß dann also 4 Wochen - 4 Testaufgaben. Ich habe es sogut wie es ging umgesetzt.

1. Testwoche
Die erste Woche stand unter dem Motto "Kombiniere Dein Lieblingsstück mit deinen bereits vorhandenen Lieblingsstücken".

Ui, das war gar nicht so einfach. Also habe ich einfach in meinem Kleiderschrank herumgewühlt und zum Vorschein kam lediglich ein einfaches weißes Shirt. Jaaaa... ich weiß, das ist sehr, sehr einfallslos, aber für mich zählte in dieser Woche einfach, dass ich den Cardigan erst einmal "kennenlernen" und ausführen wollte. :)



2. Testwoche
In der zweiten Woche stand das Thema "waschen" ganz oben. Hui - waschen und Bio-Baumwolle!? Ja, genau...da musste ich erst einmal genauer nachlesen und habe natürlich erst einmal einen Blick auf die Waschanleitung geworfen.


Ich habe die Jacke dann mit Feinwaschmittel und mit dem Schonprogramm bei 30 Grad kurz durchgewaschen.

Als ich sie aus der Maschine genommen habe, ist mir gleich aufgefallen, dass ein Knopf nicht mehr ganz sicher befestigt war. Hm... in Zukunft werde ich die Jacke eher mit der Hand waschen.


Wie auch auf dem Schild beschrieben, habe ich die Jacke schließlich noch nass in Form gezogen und anschließend getrocknet. Da der Stoff doch recht dick ist, hat es tatsächlich einen ganzen Tag gedauert, ehe die Jacke trocken war. Natürlich kam auch noch der Faktor, dass man sie liegend trocknen soll, hinzu, das den Trocknungsprozess nicht gerade beschleunigt hat.
Also falls man das Teil unbedingt benötigt, sollte man es auf jeden Fall lieber einen Tag eher waschen.

3. Testwoche:
Das Motto der dritten Woche lautete "Sportlich in freier Natur". Also habe ich auch in dieser Woche wieder meinen Kleiderschrank durchforstet und geschaut, was sich zum Cardigan kombinieren lässt. Ich kann euch sagen, dass ich so einige Probleme hatte, denn allzu viele Muster und Farben kann man mit der Jacke nicht kombinieren.
Gefunden habe ich schließlich einen blau gepunkteten Schlauchschal, der das gesamte Outfit viel lässiger aussehen lässt. Das Ganze habe ich dann mit Jeans und Turnschuhen getragen und glaube so das Motto ganz gut getroffen zu haben.


4. Testwoche:
In der vierten und leider auch schon letzten Testwoche hieß es "Chic im Alltag". Ein klasse Motto wie ich finde. In dieser Woche habe ich zu einer klassischen weißen Bluse und einer schwarzen Röhrenjeans gegriffen. Dazu habe ich eine graue Perlenkette sowie dazugehörige Ohrringe getragen und fertig war mein Outfit.



Mein Fazit:
Also wie ihr seht ist dieser Cardigan total wandelbar und lässt sich lässig als auch elegant tragen, was ich total klasse finde. Vor allem der Kragen wertet den Cardigan sehr auf und verleiht ihm auch einen Blazer-Charakter. Ich finde die Farben klasse und auch die Qualität hat mich total überzeugt. Also ich bin wie ihr sicher bemerkt habt, restlos begeistert, sodass ich diesen Cardigan sehr gern weiterempfehle, auch wenn er etwas teurer ist.

[Produkttest] Roberto Cavalli - "Just Cavalli" im Doppelpack - Eau de Toilette for Woman and Man

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch gleich zwei tolle Düfte vorstellen, die ich bei cosmeticexpress gewonnen habe. :)
Ich habe mich riesig gefreut als ich die frohe Botschaft erhielt, denn den Duft wollte ich mir eh kaufen, war aber immer noch etwas zu geizig dazu. Und nun hat mein Freund gleich das Pendant dazu bekommen.


Erhalten habe ich also zwei Düfte von Roberto Cavalli, die praktischerweise beide "Just Cavalli" heißen. Schmunzeln muss ich immer, dass bei den Herren noch extra "Man" dahinter steht. Ich meine, bei den Damen steht ja auch nicht extra "Woman" dabei. ^^

Beide Düfte enthalten 50 ml und es sind Eau de Toilette's. Wenn man das nachfolgende Bild anschaut, dann kann man zunächst nicht glauben, dass beide den gleichen Inhalt fassen, aber der Flakon für die Damen ist dicker.


Design
Das Design ist bei Beiden recht ähnlich. Beide Pappschachteln sowie die Deckel der Flakons sind in Schlangenlederoptik. Lediglich die Farbe ist etwas unterschiedlich. Typisch für Frauen wurde hier eine rosa-gold Kombi gewählt, die schon einen recht warmen, süßlichen Duft vermuten lässt. Das Design der Herren dagegen ist in blau-silber gehalten, dass für mich schon sehr männlich und auch frisch wirkt.


Duftbeschreibung "Just Cavalli for her"

Duftnote: blumig-orientalisch
Duftintensität: frisch-intensiv

"Just Cavalli for her Eau de Toilette öffnet sich mit einer strahlenden Kopfnote aus Neroli, einem ätherischen Öl aus den Blüten der Bitterorange. Die anziehende Herznote besteht aus kostbarer Tahiti-Tiaré-Blüte. Diese verführerische florale Aura wird von einem zarten Palisanderholz-Akkord in der Basis begleitet, der dem Duft vornehme Stärke verleiht. Frisch, intensiv und verführerisch."




Duftbeschreibung "Just Cavalli for him"

Duftnote: aromatisch
Duftintensität: frisch-intensiv

"Just Cavalli for him Eau de Toilette von Roberto Cavalli - im ersten Moment versprüht der Duft eine knisternden Note von weißem Pfeffer, einem machtvollen Symbol von Männlichkeit und Verführungskunst. Diesem markanten Einstieg folgt eine elegante und sinnliche Herznote aus Vetiverholz, die dem Duft einen erdigen und leicht rauchigen Akzent verleiht. Die Basisnote aus weichem Leder fügt diesem reichhaltigen Mix Tiefe und Sinnlichkeit hinzu. Frisch, lebendig und sinnlich ist dieser Duft eine Ode an die Jugend und die Kunst der Verführung."


Unsere Eindrücke:
Wir können ganz klar sagen, dass das ein wahrer Glücksgriff war.

Der Duft für die Damen ist sehr intensiv und perfekt für eigentlich jede Jahreszeit. Aber auch super für den Abend oder wenn man sich einfach sexy fühlen möchte. Er ist keinesfalls aufdringlich oder schwer, sondern umhüllt einen komplett mit einem eleganten, pudrigen Duft. Ich empfand auch, dass der Duft sehr lange hielt, v.a. wenn ich ihn auf Kleidung gesprüht habe, dann konnte ich ihn noch am nächsten oder übernächsten Tag erschnuppern. Ich kann nur sagen, ich liebe ihn und möchte ihn mittlerweile nicht mehr missen!

Der Duft für die Herren kam bei meinem Freund auch sehr gut an und er hat auch auf Anhieb gesagt "Den mag ich!". Der Flakon sieht nicht nur männlich aus, sondern auch der Duft ist männlich und v.a. frisch, was auch ich sehr mag. Der Duft ist einfach total anziehend und ich möchte auch immer mal wieder an ihm schnuppern.


Als Tipp möchte ich euch wirklich mal den Shop von cosmeticexpress.de mit auf den Weg geben. Der Just Cavalli Duft für die Damen kostet dort bspw. 39,90 € für 50 ml - zum Vergleich: Douglas verlangt für die gleiche Menge 54,95 €. Beim Herrenduft sind die Preise jedoch nahezu identisch. Also wie ihr seht, vergleichen kann sich manchmal schon sehr lohnen. :)

Kennt ihr denn die Cavalli Düfte? Wenn ja, seid auch ihr Fan oder besitzt ihr sogar einen?

16. März 2014

[Produkttest] Lip Butter von labello - Pflege und Schutz für geschmeidige Lippen

Hallo ihr Lieben,

was für ein Mistwetter es doch heute war und noch immer ist ... Sturm und Regen - und von der Sonne war weit und breit nichts zu sehen. Schade eigentlich, denn ich hatte mich gerade erst an das schöne Wetter gewöhnt.

Für dieses Mistwetter habe ich auch drei tolle neue Produkte für euch, die ich euch gern vorstellen möchte.


Zuerst einmal dachte ich - Hm, irgendwie kommen mir die Pöttchen und v.a. das Design sehr bekannt vor. Eine kurze Recherche im Netz brachte dann Licht ins Dunkle, denn erst vor kurzem hat auch Nivea diese Lip Butter auf den Markt gebracht, deren Design und ich nenn es mal "Geschmacks- oder Duftrichtungen" identisch sind. Zufall oder nicht!? - Nein, denn beide Marken stammen aus dem Hause Beiersdorf. ;) Nivea verkauft diese Lip Butter allerdings nur im eigenen Online Shop oder auch in ihren eigenen Geschäften, labello bekommt man hingegen in der Drogerie oder auch im Supermarkt.


Die drei Geschmacks- oder Duftrichtungen sind von den Inhaltsstoffen recht ähnlich und versprechen auch die gleiche Pflegewirkung. Rein optisch sind die kleinen Dinger echt zuckersüß, mich spricht das Design total an und möchte am liebsten sofort hineintouchen. Eigentlich komisch, denn normalerweise mag ich eher die Pflegestift, denn diese sind in meinen Augen einfach praktischer und v.a. hygienischer. Gerade unterwegs mag ich es nicht mit den Fingern in der Lip Butter herumzurühren. Klar, man kann auch mit den Lippen direkt über das Pöttchen streifen, aber da habe ich immer das Gefühl, dass es an der ein oder anderen Stelle ungleichmäßig wird.




Lip Butter Vanilla & Macadamia
Diese Duftrichtung erinnert mich total an Weihnachten, es ist sehr süß und duftet sehr warm. Tippt man mit dem Finger in die Lip Butter merkt man schnell, dass sie eine sehr cremige, angenehme Konsistenz hat. Die Wärme der Finger bringt die Butter auch recht schnell zum schmelzen, sodass man sie auch sehr einfach auf den Lippen verteilen kann.

Lip Butter Raspberry Rosé
Ui, diese Lip Butter duftet nicht nur schön fruchtig, nein, sie ist auch noch leicht rosa. Ich kann mir vorstellen, dass allein deswegen schon viele Mädels oder Frauen zu dieser Variante greifen werden. ^^ Auf den Lippen kann ich allerdings keine Färbung wahrnehmen, was ich aber auch nicht weiter schlimm finde.


Lip Butter Original
Zuguterletzt, der Klassiker. Dieser ist völlig geruchs- und farblos. Zu dieser Variante greife ich selbst auch gern und ich könnte mir vorstellen, dass auch einige Männer diese nutzen würden. Oder?


Mein Fazit:
Rein optisch sind diese Pöttchen wunderschön. Sie sind klein und handlich, was für mich Pluspunkte sind. Allerdings verwende ich sie nur zu Hause und habe sie daher auch direkt im Bad stehen, da ich es aus hygienischen Gründen einfach nicht mag, sie unterwegs zu benutzen. Die Pflegewirkung ist für zwischendurch okay. Klar, werden wieder einige auf den Inhaltsstoffen rumhacken, aber nach der Anwendung fühlen sich meine Lippern sehr angenehm an. Preislich liegen die Pöttchen bei 2,69 Euro, was ich im Vergleich zu den Pflegestiften (die günstiger sind) nicht so recht nachvollziehen kann.

Kennt ihr denn die neue Lip Butter von labello? Würdet ihr sie benutzen?

Diese Produkte wurden mir freundlicherweise von Rossmann zur Verfügung gestellt.

5. März 2014

[Produkttest] SOI. - Das Handtaschenlicht macht Frauen glücklich

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich etwas richtig, richtig geniales vorstellen, dass ich mittlerweile nicht mehr aus meiner Handtasche missen möchte. Wie ihr merkt beginnt mein Bericht schon so euphorisch, daher möchte ich euch schnell verraten, um was es geht... Okay, ihr habt es schon in der Überschrift gelesen, es geht um ein Handtaschenlicht. Wie genial ist das denn!?


Ihr kennt es sicher auch... Ihr seid mit euer Lieblingstasche unterwegs und plötzlich klingelt das Telefon...tja, wo ist es? Richtig, nicht im Handyfach, sondern in den Weiten der Handtasche. Ich bevorzuge die Sorte "Shopper" unter den Handtaschen, also diese Beuteltaschen, die dummerweise meist nur ein Hauptfach haben und daher lässt sich dort auch so allerhand unterbringen und so kann Frau auch eine Menge mit sich rumschleppen. ^^

Wusstet ihr, dass Frauen stolze 76 Tage in ihrem Leben damit verbringen, etwas in ihrer Handtasche zu suchen? - eine Wahnsinnszahl! Und das das nicht mehr passiert, gibt es SOI. - die Handtaschenleuchte.


Wie funktioniert das Ganze?:
Ganz einfach: Ihr nehmt das Licht einfach überall mit und sobald ihr etwas sucht und mit eurer Hand die Leuchte leicht berührt, beginnt sie für etwa 5 Sekunden zu leuchten. Danach geht sie dann automatisch wieder aus. Im Inneren befinden sich 2 kleine LED's, die bei jeder Berührung anspringen und Licht ins Dunkle bringen. Durch optimierte Technik wird Strom gespart und die LED's sollen etwa 3000 Schaltzyklen halten. Danach kann man das Gehäuse einfach aufdrehen und die Lämpchen austauschen und schon hat man wieder Freude daran.

SOI. in Aktion
Wichtig sei auch noch zu erwähnen, dass SOI. lediglich 41 Gramm auf die Waage bringt  und einen Durchmesser von 7 cm hat - daher fällt es auch nicht weiter ins Gewicht.

Hier zeige ich euch einfach mal meine Tasche und wie sich das SOI. darin macht.

Meine Handtasche, die viel Raum bietet ^^
Aufnahme mit Blitz
SOI. leuchtet meine komplette Handtasche aus (Aufnahme ohne Blitz)

Also wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, bin ich schwer begeistert. Das Licht springt an, sobald man in der Tasche herumwühlt und schon kann man sich schnell einen Überblick verschaffen und das gesuchte Objekt der Begierde herausfischen.

Neben dem Handtaschenlicht habe ich noch SOI. Base erhalten.


SOI. Base ist eigentlich nichts weiter als ein Silikonring, der als "Ständer" des Lichtes dient und ein Wegrutschen verhindern soll. Rein theoretisch ist das Teil ganz nützlich, jedoch ist es für mich eher überflüssig. Außerdem ist der Preis von 4,90 Euro für einen einfachen Silikonring zu überteuert.



Und falls ihr SOI. einmal in Aktion sehen wollt, dann schaut euch einfach mal das nachfolgende Video an:



Mein Fazit:
SOI. - das ist ein Produkt, was ich schon viel eher hätte entdecken sollen. Es ist super praktisch und handlich und nimmt mir den Stress, falls ich mal etwas in meiner Tasche suche. Der Preis von knapp 25 Euro scheint vielleicht auf den ersten Blick recht hoch für dieses kleine Licht, aber wenn man es erstmal besessen hat, dann möchte man es nicht mehr hergeben - zumindest geht es mir so. :)

Wie siehts mit euch aus - kennt ihr SOI.? Seid ihr denn auch davon betroffen, ständig etwas in euer Tasche zu suchen?

4. März 2014

[Produkttest] L'Oréal Paris #TXT Studio Line

Hallo ihr Lieben,

dank des Rossmann Bloggernewsletters durfte ich drei neue Produkte aus dem L'Oréal Sortiment testen. L'Oréal hat die neue Stylingserie #TXT herausgebracht und ich habe schon auf vielen Blogs davon gelesen und auch auf Youtube wurden diese Produkte häufig in die Kamera gehalten. Daher war ich sehr überrascht und glücklich als ich das Paket von Rossmann öffnete.


Das sagt der Hersteller über #TXT EXCESS:
"#TXT EXCESS ist ein Volume Texturizing Spray für texturierte toupierte Styles. Das Spray verleiht, dank der enthaltenden Micro-Powder, eine sofortige Struktur und mehr Griffigkeit. Das Ergebnis ist besonders viel Volumen mit einem matten Finish. Das Haar wird dabei nicht verklebt oder beschwert und das Produkt ist zudem leicht auszubürsten."
200ml / 4,99 Euro (UVP)



Mein Fazit zum #TXT EXCESS Volumenspray:
Besonders gespannt war ich auf das #TXT EXCESS Volumenspray, denn davon hatte ich bisher nur gutes gehört. Es soll ins trockene Haar gesprüht werden und verspricht danach viel mehr Griffigkeit und Volumen.
Klar, dass ich das Spray gleich ausprobiert habe. Ich habe es vor allem an den Ansatz gesprüht und dann leicht einmassiert. Danach habe ich sofort einen Effekt bemerkt - meine Haare waren viel voller und ließen sich besser handhaben. Da ich recht feine und dünne Haare habe, ist es für mich außerdem sehr wichtig, dass sie nicht so schnell strähnig werden und genau das passiert auch nicht durch das Spray - kein verkleben o.ä. Das Spray ist total trocken und man hat einen leichten Matt-Effekt.
Also ich mag dieses Spray wirklich sehr!


Sooo... und die letzten beiden Produkte sind eher für IHN bestimmt, daher durften hier mein Schwager und mein Freund testen.

Zum einen erhielten wir das #TXT DANDY und das #TXT FLAME.


Das sagt der Hersteller über #TXT DANDY:
"#TXT DANDY ist eine Form & Control Paste speziell für texturierte glatte Styles mit starkem Halt und einem reduziertem Glanz Effekt. Auch bei diesem Produkt wird das Haar mit Hilfe der enthaltenden Micro-Powder griffiger und strukturierter. Es verklebt und fettet nicht. So verhärtet dein Styling nicht und bleibt remodellierbar. Ideal für den definierten Scheitel."
75 ml / 4,99 Euro (UVP)


Unser Fazit zur #TXT FLAME Paste:
Diese #TXT FLAME Paste riecht schon mal sehr männlich wie ich finde, daher würde ich sie auch nicht unbedingt für meine Haare benutzen. Aber da sie ja ohnehin für den Mann konzipiert wurde, ist das auch nicht schlimm.
Die Paste hält die Haare an sich gut in Form, allerdings sehen die Haare - falls man etwas zu viel nimmt - schnell fettig aus. Es könnte allerdings auch sein, dass das die Absicht des Produktes sein soll. ;) Wir für unseren Teil finden sie nicht schlecht, würden sie aber trotzdem nicht nachkaufen.

Und das letzte Produkt ist das #TXT FLAME Wachs - das sagt der Hersteller:
"#TXT FLAME ist ein Modellier Cream-Wax speziell für texturierte hohe Styles mit extremen Halt und ultra Matt Effekt. Dank der enthaltenden Micro-Powder wird das Haar griffiger und strukturierter ohne zu verkleben oder zu fetten. Das Styling verhärtet nicht und bleibt remodellierbar. Ideal für den Undercut Look."
75ml / 4,99 Euro (UVP)


Unser Fazit zum #TXT FLAME Wachs:
Das Wachs hat einen ähnlichen Duft wie die Paste. Generell ließ es sich leichter verteilen als die Paste und das Haar erhielt so mehr Struktur und Halt. Dieses Wachs hat die Herzen meiner beiden Tester erobert und wurde zum Favoriten ernannt.

Der vollständigkeithalber sei noch erwähnt, dass die komplette Serie noch ein #TXT WAVE Spray beinhaltet, dass ich auch sehr gern getestet hätte.

Mein Fazit:
Mein Favorit ist ganz klar das Volumenspray - also Mädels, falls ihr feine Haare habt, dann kann ich euch dieses Spray wirklich empfehlen - probierts mal aus. Man erhält schnell Griffigkeit und das Volumen am Ansatz ist nicht nur spürbar, sondern auch sichtbar.

Diese Produkte wurden mir freundlicherweise von Rossmann zur Verfügung gestellt.